VCDS und KOBD2Check OBD2 Shop
KOBD2Check,VCDS
und KDataScope
Info & Bestellung
Dieselschrauber Community - Forum für Dieselmotoren, Kraftfahrzeugtechnik und Diagnose an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. VCDS- und OBD2-Forum.

2 Takt Öl zum Diesel - Beiträge 24+

FehlerdatenbankSuchen  KFZ-FachartikelKFZ-Technik Fachartikel  LesezeichenLesezeichen  LinksLinks 
Garage - FahrzeugeGarage - Fahrzeuge  Bücher / Tools zum Thema KFZBücher / Tools  InfoFAQ und Impressum
 RegistrierenRegistrieren  LoginLogin
 
Gehe zu Seite: Zurück  1, 2
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 2467
Karma: +65 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag21-04-2010, 19:48    Titel: 2 Takt Öl zum Diesel Antworten mit Zitat

Mephisto schrieb:
Zitat:
Die Düse öffnet und das Öl kommt zusammen mit dem Diesel als "Strahl" in den Brennraum (ja, der "Strahl" hat eine bestimmte Ausdehnung, eine Temperaturverteilung etc.). Am Rand des "Strahls" beginnt die Verbrennung.

Strahl? Zerstäubung bei Hochdruck!
mfg
Herbert
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Mephisto
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 05.02.2005
Beiträge: 417
Karma: +13 / -1   Gefällt mir


Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Hzwo gefällt das.
Beitrag21-04-2010, 21:15    Titel: 2 Takt Öl zum Diesel Antworten mit Zitat

Hi,

Zitat:
Strahl? Zerstäubung bei Hochdruck!

Eben deswegen steht "Strahl" ja auch in so lustigen Hochkommas icon_wink.gif "Keule" wäre auch nicht viel besser.... Ich denke aber, dass jeder weiss, was gemeint ist. Wichtig ist eben, dass das "Aerosolgebiet" im Wesentlichen von außen nach innen durchbrennt.

Gruß
Micha
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 2467
Karma: +65 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag21-04-2010, 23:46    Titel: 2 Takt Öl zum Diesel Antworten mit Zitat

Negativ, die Zerstäubung erfolgt gezielt möglichst gleichmäßig in den Brennraum, entsprechend der Kontakt mit der heißen, verwirbelten Luft, und entsprechend die Verbrennung im gesamten Volumen.
Durch stufenweises Einspritzen wird bei heutigen Motoren eine trotz des kurzen Einspritzvorgangs und der entsprechenden Zündung weiche Verbrennung erreicht.
mfg
Herbert
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Mephisto
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 05.02.2005
Beiträge: 417
Karma: +13 / -1   Gefällt mir


Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Hzwo gefällt das.
Beitrag22-04-2010, 9:34    Titel: 2 Takt Öl zum Diesel Antworten mit Zitat

Hi,

http://www.aral.de/liveassets/bp_internet/aral/aral_forschung/STAGING/local_assets/images/Fuels/ultimate_diesel_inject1_570x433.jpg

http://www.verbrennungsmotor.de/hp/Technik/Dieselmotoren/diesel-brenn.jpg

Da ist dargestellt, was Du mit "gleichmäßig" meinst. Es sind eben nur eine bestimmte Anzahl Spritzlöcher in der Düse möglich.
Die Russ- und Stickoxid-Problematik besteht ja gerade deswegen, weil es beim Diesel nicht mal ansatzweise gelingt, ein homogenes Gemisch zu erzeugen. Wie denn auch, wenn der Diesel dann anfängt zu verbrennen, sobald er eingespritzt wird.

Aber anstatt hier immer nur dagegen zu reden, kannst Du ja mal erklären, warum immer höhere Einspritzdrücke gefahren werden, obwohl ab einem gewissen Druck die Zerstäubung nicht mehr besser/feiner wird.

Gruß
Micha
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Mc_Givertechnik
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.02.2003
Beiträge: 399
Karma: +3 / -0   Gefällt mir
Wohnort: Graz Österreich
2010 Volkswagen T5
Premium Support

Hzwo gefällt das.
Beitrag23-04-2010, 19:37    Titel: 2 Takt Öl zum Diesel Antworten mit Zitat

Ein Beitrag mit sehr vielen Informationen und Details, doch durch die Meinungsverschiedenheiten wird es einem auch nicht leichter gemacht, sich für einen Weg zu entscheiden.

Leider ist eines an der ganzen Geschichte war. Das, was einem an einer so genannten "Marken" Tankstelle verkauft wird, hat meistens nix mit normgerechten Dieselkraftsoff zu tun. Ein Test, der leider initiert durch die Mineralölkonzerne verschwinden musste, zeigte, dass fast ausnahmslos verschmutzer Diesel, sei es durch Verunreinigungen oder Beimischung, verkauft wurde.

In wie weit nun Wasser und Partikel vom Filter zurückgehalten werden können, entzieht sich meiner Kenntniss. Aber gelöste Stoffe gehen so wie so durch, dazu gehören eben auch diverse Öle, wie eben hier 2-Taktöl.

Inwieweit der nun fehlende Schwefel, der ja angeblich für die Schmierung sorgte, durch Zusätze ersetzt werden kann oder wird, konnte ich auch noch nicht lesen, was ist da eigentlich dran?

Ich selbst fahre keinen CR, sondern noch einen ursprünglichen TDI mit VP. Meinen 2,5er TDI ACV fahre ich allerdings mit mineralischem 2 Taktöl. (0,5 Liter auf 80 Liter Diesel) Dazu kann ich folgendes berichten. Wie schon beschrieben, eine weichere Verbrennung, gute, gleiche Leistung, und beim Test wesentlich weniger Rußpartikel als ohne 2 Taktöl. Ich habe die Möglichkeit, bei einem befreundeten Mechaniker den Abgastester zu verwenden und habe eben einmal getestet. Es wurde immer an der selben Tankstelle getankt und mindestens zwei komplette Tankfüllungen ferfahren und dann erst auf eine andere Mischung gewechselt. Die neue Mischung wurde dann abermals erst nach Ende der zweiten Tankfüllung geprüft, soweit möglich icon_wink.gif

So habe ich verschiedene Konzentrationen übers Jahr getestet. Mein ACV hat ca. 140 tKm drauf, es wurde am Motor außer dem Zahnriemen, Glühstifte und dem Klimakompressor noch nix getauscht, oder irgend eine technische Veränderung wärend der Testfase durchgeführt. Motoröl wurde immer das Gleiche verwendet.

O.K. die Diskussion bezieht sich auf den CR-Motor, der ja nun wirklich mit wesentlich höheren Drücken im Einspritzsystem arbeitet, jedoch wie erklären sich die besseren Partikelwerte bei einem VP Motor?

Grüße euch,

Peter
VW T5 GP Multivan Startline CAAC 2,0 CRD 103 KW
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Dieselaner



KFZ-Schrauber seit: 19.08.2016
Beiträge: 8
Karma: +1 / -0   Gefällt mir


Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Hzwo gefällt das.
Beitrag06-09-2016, 18:10    Titel: Monzol 5C Dieselzusatz Antworten mit Zitat

Zwar ist der Thread sechs Jahre alt, aber nach meiner Suche der jüngste vom Datum her.

Möchte meine Erfahrungen bezüglich 2-Takt Öl bzw Additiv Monzol 5C wiedergeben. Auf dieses Additiv stieß ich über ein allgemein bekanntes "Motor"-Forum. Zunächst war ich skeptisch. Verklebt da nicht irgendwas in der Pumpe oder an den Einspritzdüsen (Injektoren)?. Ich studierte die als pdf angehängte Tabelle, kaufte schließlich 5 Liter und probierte es an meinem VW 1.6L tdi 90PS und meinem Mitsubishi 3.0L 125PS aus. Der Mitsubishi hat eine Bosch VP44-EDC Hochdruckpumpe, die maximal 1.800 Bar liefern kann. Der VW, das ist nix Neues, hat CR.

Ich fahre Diesel schon seit meiner Jugend als ich 18 war und lernte schnell, wie man einen Diesel behandelt. (Im Gegensatz zu "Neuen Dieselfahrern", namentlich mit Fahrzeugen aus Süddeutscher Herstellung, die einen Diesel wie einen Otto behandeln)

Starten, Durchzug, Spritverbrauch - keine Unterschiede beim tdi feststellbar. Das Additiv benutze ich nur als Vorsorge. Heute war ich beim TüV und war doch erstaunt, als der Prüfingenieur feststellte: "Ist das ein Benziner? Der läuft aber leise". Ich hörte aktiv nach dem Motor und ja, er klang leise. Aber er stand über einer Grube. Kein Boden der Geräusche reflektieren konnte...

Zum Mitsubishi und seiner VP44 (Der Grund weshalb ich Monzol 5C überhaupt kaufte). Leider war ich beim Einfüllen abgelenkt und so füllte ich das Additiv im Verhältnis 1 zu 100 statt 1 zu 200 ein. Das war beim ersten Tanken. Später verwandte ich 1 zu 200

Seit ca einer Woche dreht der Motor bei Einsetzen des Turbos (1.200-1.300 U/min) deutlich kraftvoller als dies vor zwei Monaten war. Es genügt dabei, das Fahrpedal nur zart anzutreten. Wenn ab 1.800 U/min das maximale Drehmoment anliegt, schalte ich kurz danach hoch um erneut bei 1.300 Touren weiter zu beschleunigen.

Der Motor läuft mit Monzol nicht leiser, springt nicht besser an(er sprang und springt stets perfekt an) und den Verbrauch kann ich nicht überprüfen, da manchmal mit Anhänger gefahren wird, manchmal eben nicht.

Allerdings hatte ich in den beiden vergangenen Wochen zwei Dinge beim Mitsubishi Canter getan: Das AGR Ventil und Saugrohr gründlich gereinigt und den LLK ordentlich sauber "ge-kärchert". Ob nun das Eine, das Andere, oder die Gesamtheit für den besseren Durchzug ab 1.300 U/min sorgen, kann ich daher nicht beurteilen.

Fakt ist, dass die VP44 sehr empfindlich auf mangelnde Schmierung reagiert. So, um ein Beispiel zu geben, der Spritzverstellerkolben. Die Fotoanlage zeigt einen solchen, der zu wenig Schmierung erhielt. (Quelle: Motortalk, Audi A6 Forum, VP44 Unterforum)

Abschließend kann ich sagen, besagter Zusatz fördert die Schmierung der Pumpe und natürlich auch die innere Befriedigung des Fahrers, etwas Gutes für seinen Dieselmotor getan zu haben.



Spritzverstellerkolben_VP44.jpg
 Beschreibung:
2 Takt Öl zum Diesel
 Dateigröße:  79,85 KB
 Angeschaut:  694 mal

Spritzverstellerkolben_VP44.jpg


Attachment.pdf
 Beschreibung:
2 Takt Öl zum Diesel
2 Takt Öl zum Diesel
Download
 Dateiname:  Attachment.pdf
 Dateigröße:  116,44 KB
 Heruntergeladen:  49 mal
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
matthiasTDI96
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.02.2003
Beiträge: 5567
Karma: +49 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Bertil, Turbinchen und Hzwo gefällt das.
Beitrag06-09-2016, 19:29    Titel: 2 Takt Öl zum Diesel Antworten mit Zitat

....Amen.... icon_confused.gif
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
guni



KFZ-Schrauber seit: 14.05.2009
Beiträge: 6
Karma: +0 / -0   Gefällt mir


Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag19-04-2017, 9:15    Titel: Erfahrung Antworten mit Zitat

Moin
mein Skoda mit AXR-Motor wird seit Neukauf mit 2-Takt-Öl "beigefüttert".
Er hat jetzt 220 000 km drauf. Läuft. Zumindest scheint es keine "zerstörenden Eigenschaften" zu haben...
Grüße
guni
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
matthiasTDI96
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.02.2003
Beiträge: 5567
Karma: +49 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag19-04-2017, 10:55    Titel: 2 Takt Öl zum Diesel Antworten mit Zitat

Mein ASZ hat ohne derlei Spielereien über 420tkm geschafft bevor er ein Unfallopfer wurde mit problemlos laufendem Motor.

Und...?

Um nochmal sakrale Worte zu nutzen: Geh hin, dein Glaube hat dir geholfen!
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Dieselaner



KFZ-Schrauber seit: 19.08.2016
Beiträge: 8
Karma: +1 / -0   Gefällt mir


Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag19-04-2017, 12:51    Titel: 2 Takt Öl zum Diesel Antworten mit Zitat

Zwar kein 2-Takt Öl, sondern dieses Mozol kaufte ich vor einige Monaten. Im Polo BJ 2011, tdi 1.6 90PS CAYB ist der Kennbuchstabe des Motors wirkt sich die Beimischung akustisch negativ an. Im Teillastbetrieb bei zartem Gas geben, stellt sich ein merkwürdig sonores Geräusch der Anlage ein. Nach zweimaligem Benutzen lasse ich diese Beimischung weg und tanke wie immer, bevor ich mir die Injektoren "verstopfe".

Bei meinem Mitsubishi Canter BJ 2004, 4M42 "tdi" Motor mit Bosch VP44 hingegen wirkt sich akustisch die Beimischung positiv aus. Positiv in der Form, dass das Nageln reduziert hart klingt. Ich mische aber nicht bei jeder Tankfüllung bei.

Endlich ist es eine Glaubensfrage und Matthias "Amen" nicht unbedingt verkehrt
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein Seite 2 von 2
Gehe zu Seite: Zurück  1, 2
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge VAG - Getriebeübersicht (Diesel) Technische Daten
Keine neuen Beiträge DPF-Diesel und GSKs, Glühkerze Unterbrechung VAG, Fehler und Dokumentation
Keine neuen Beiträge Die Feinstaub-Katastrophe und Diesel mit Rußpartikelfilter Fachartikel
Keine neuen Beiträge 2-Takt Diesel die 2. Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge 2 Takt Öl Zugabe zum Diesel Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Gibt's 2-Takt-Diesel ?? Diesel - Motorentechnik
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Die Sache mit dem 2-Takt-Öl Diesel - Motorentechnik
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.