VCDS/OBD2 Shop
VCDS® / OBD2 Info
und Bestellung
Dieselschrauber Community - Forum für Dieselmotoren, Kraftfahrzeugtechnik und Diagnose an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. VCDS- und OBD2-Forum.

Citroen Berlingo HDI90 - Betrug vom Händler?

FehlerdatenbankSuchen  KFZ-FachartikelKFZ-Technik Fachartikel  LesezeichenLesezeichen  LinksLinks 
Garage - FahrzeugeGarage - Fahrzeuge  Bücher / Tools zum Thema KFZBücher / Tools  InfoFAQ und Impressum
 RegistrierenRegistrieren  LoginLogin
 
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
makrospex
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 04.06.2005
Beiträge: 212
Karma: +1 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag15-05-2014, 16:01    Titel: Citroen Berlingo HDI90 - Betrug vom Händler? Antworten mit Zitat

Hallo,

nun ist der Berlingo da, der Skoda verkauft.

Beim Berlingo ist mir aufgefallen, dass auf der ganzen rechten Seite des Fahrzeugs die Spaltmasse nicht konstant waren, die Schiebetür hängt 1mm "höher" in der Aufhängung, der rechte Scheibenheber vorne ist hörbar schwergängiger, dann habe ich an der Schraube der Türverkleidung innen gesehen, dass die mehrmals geschraubt wurde, man sieht den Metallabrieb im Torx-Kopf...

Dann hab ich den Fehlerspeicher mal von einem Kollegen auslesen lassen, und siehe da, bei den "Messwertblöcken" (so würde das wahrscheinlich in VAG-COM heissen): "Anzahl der BSI Hardware Resets: 44"!
Wenn ich das richtig verstehe, wurde die Zentralelektronik 44 mal resetiert?!

Das pikante daran, der Wagen wurde vom Händler vor drei Monaten als NEU verkauft, um genau zu sein als Tageszulassung mit 6km Laufleistung, angeblich war die Zulassung für den Import aus dem Nachbarland (Slowenien) notwendig, daher wäre der Wagen günstiger als das gleichwertige österreichische Modell, aber faktisch ein Neuwagen.

Ich vermute, da wurde irgendwas gedreht. Bei Kilometer 6 gabs auch mehrmals den Eintrag "Fuel Additive Pump not characterized local" in der Fehlerhistorie. Bei einem Neuwagen dürften doch weder unregelmässige Spaltmasse noch BSI (ECU) Resets vorkommen, oder wie soll ich mir das Phänomen erklären?

Den Händler hab ich noch nicht darauf angesprochen.

Was meint die Gemeinde dazu?

LG,
makro
Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI, 96kW, BJ 2012
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Hutfahrer
Schrauber
Schrauber
Avatar-Hutfahrer

KFZ-Schrauber seit: 22.10.2005
Beiträge: 5763
Karma: +30 / -0   Gefällt mir
Wohnort: BAR

Premium Support

Beitrag15-05-2014, 16:40    Titel: Citroen Berlingo HDI90 - Betrug vom Händler? Antworten mit Zitat

Einige BSI Resets sind ueblich, die Fahrzeuge werden verriegelt transportiert. Angeblich zur Reduzierung des Diebstahlrisikos. Die Resets sind fuer jede Neucodierung erforderlich, danach werden die Aenderungen erst uebernommen. Wenn die fuer das Zielland erforderlichen Codierungen vorher nicht oder nicht korrekt vorgenommen wurden, dann muss der ausliefernde Haendler eben nochmal ran. Und jeder abgeschlossene Schreibvorgang bringt eben einen Reset. Zum Vergleich: Mein im Sommer letzten Jahres verkaufter Peugeot 206 1.4 HDI von 2006 hatte irgendwas um 20 Schreibvorgaenge im BSI.

Dass die Verarbeitung manchmal stark streut ist auch bekannt, den schwergaengigen Fensterheber wuerde ich bemaengeln und auf Abhilfe draengen. Guck' dir die Ausrichtung der Schiebetuer(en) mal an anderen Fahrzeugen an und vergleiche!
|SUZUKI Swift Sport|
http://images.spritmonitor.de/728988.png
|Smart 450|
http://images.spritmonitor.de/694270.png
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
makrospex
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 04.06.2005
Beiträge: 212
Karma: +1 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag15-05-2014, 17:08    Titel: Citroen Berlingo HDI90 - Betrug vom Händler? Antworten mit Zitat

Hallo,


danke für die schnelle Antwort.
Was ich nicht ins erste Posting geschrieben habe: Ich hab mir in den vergangenen Tagen bei mehreren Citroen Händlern die Spalte angesehen und die waren regelmässig. Ausserdem stimmt auf der linken Seite ja alles, die Türkanten fluchten, die hintere Stosstange schliesst bündig mit dem Blech ab usw.

Die verschlissene Schraube lässt vermuten, dass an dem Scheibenheber schon rumrepariert worden ist, der Verkäufer hätte ja auf Reparaturen aufmerksam machen müssen, die er selbst durchgeführt hat (zumindest in Österreich, ich werde mir aber mal die Fahrzeughistorie holen und den ADAC Juristen befragen).

LG,
makro
Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI, 96kW, BJ 2012
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Hutfahrer
Schrauber
Schrauber
Avatar-Hutfahrer

KFZ-Schrauber seit: 22.10.2005
Beiträge: 5763
Karma: +30 / -0   Gefällt mir
Wohnort: BAR

Premium Support

Beitrag15-05-2014, 20:38    Titel: Citroen Berlingo HDI90 - Betrug vom Händler? Antworten mit Zitat

Dann lass' die Tuer nochmal nachrichten! Der Haendler hat sowieso erstmal nachzubessern, bevor Du weitere Schritte unternehmen kannst.

Also: Maengel dem Haendler anzeigen und auf Abhilfe pochen!
|SUZUKI Swift Sport|
http://images.spritmonitor.de/728988.png
|Smart 450|
http://images.spritmonitor.de/694270.png
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Autoservice
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-Autoservice

KFZ-Schrauber seit: 14.04.2012
Beiträge: 2071
Karma: +26 / -0   Gefällt mir
Wohnort: Nähe Düsseldorf

VCDS/Reparatur Support

Beitrag15-05-2014, 22:21    Titel: Citroen Berlingo HDI90 - Betrug vom Händler? Antworten mit Zitat

Zitat:
Der Haendler hat sowieso erstmal nachzubessern, bevor Du weitere Schritte unternehmen kannst.


Grundsätzlich icon_smile_thumb_up.gif. Jedoch würde ich bevor irgendwas nachgebessert wird, dass Fahrzeug von einer sachkundigen Person in Augenschein nehmen lassen, um festzustellen, ob evt. ein schlecht reparierter Unfallschaden vorliegt.

Erst wenn das auszuschliessen ist, würde ich auf Mängelbeseitigung drängen.
LG, Onkel BM

*Nichts ist einfacher, als sich schwierig auszudrücken......*

**Technische Fragen bitte ins Forum und nicht in mein Postfach**
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Hutfahrer
Schrauber
Schrauber
Avatar-Hutfahrer

KFZ-Schrauber seit: 22.10.2005
Beiträge: 5763
Karma: +30 / -0   Gefällt mir
Wohnort: BAR

Premium Support

Beitrag16-05-2014, 10:22    Titel: Citroen Berlingo HDI90 - Betrug vom Händler? Antworten mit Zitat

Na ja, wenn die Kiste nagelneu ist, dann sollte sie auch als EU-Diagonalimport diese Eigenschaften haben. Ausstattungsmaessig mag es Unterschiede geben, Karosserie und Lackierung sowie Funktionsfaehigkeit aller Baugruppen sollte man aber erwarten koennen. Bei Verladung/Transport verursachte und dann nachgebesserte Schrammen usw. gelten allgemein nicht als Unfallschaeden. Mehr sollte man nicht hinnehmen und ist auch nicht dazu verpflichtet.

Insofern mag eine Begutachtung zwar inhaltlich sinnvoll sein, sollte sich aber nur in Details mangelhafte Verarbeitung herausstellen, so bleibt man auf diesen Kosten sitzen. Der Einspareffekt, der durch den EU-Diagonalimport beabsichtigt ist, der ist damit auf jeden Fall futsch. Nicht jeder hat im Freundeskreis einen erfahrenen Karosseriebauer, Lackierer usw., dessen Fachmeinung mal schnell einholen koennte.

Die der Beschreibung nach haengende oder vielleicht nur schlecht eingestellte Schiebetuer sowie der schwergaengige Fensterheber stellen schlicht Maengel dar, fuer deren Beseitigung der Haendler primaer verantwortlich ist und auch ein Recht darauf hat, sich daran erstmal selbst zu versuchen. Diese Moeglichkeit muss man ihm auch geben. Vertraglich hat man einen Anspruch auf ein maengelfreies Fahrzeug und diesen Anspruch kann bzw. sollte man auch durchsetzen. Nach m. W. drei Nachbesserungsversuchen kann man davon ausgehen, dass die beanstandeten Fehler nicht zu beseitigen sind und Ersatzlieferung oder wahlweise auch eine Kaufpreisminderung verlangen. Letzteres waere eine Option, wenn man mit den Maengeln leben koennte und sie die Funktionsfaehigkeit des gesamten Fahrzeugs nicht oder nur wenig beeintraechtigen.


Zu den BSI-Resets habe ich aus dem Freundeskreis noch einen Hinweis erhalten: Die Schreibzugriffe sind dokumentationspflichtig, bei PSA allerdings nur durch jeden Haendler selbst. Erst auf Nachfrage des Importeurs muessen Details gemeldete werden, dann allerdings auch nur dorthin. Ob ein nachfragender Haendler alle bisherhigen Details als Auskunft beantragen kann, das haengt direkt vom Grund der Nachfrage ab. Vereinfacht heisst das, dass jeder Haendler zwar seine Schreibzugriffe dokumentieren muss, man den Grund frueherer Schreibzugriffe durch Dritte aber i. d. R. nicht erfaehrt.

Die Menge der Schreibzugriffe koennte ein Hinweis auf eine mangelhafte Programmierung vom Werk aus gewesen sein, wegen der z. B. Fensterheber, Zentralverriegelung oder Nebelscheinwerfer nicht funktionierten. Ein Schreibzugriff ist auch erforderlich, wenn das Werksradio abgemeldet werden soll, das durch ein Fremdradio ersetzt werden soll.

Das "Wecken" aus dem Tiefschlaf nach dem Transport erfordert mindestens einen Schreibzugriff. Danach sollte die Funktionsfaehigkeit aller Ausstattungsmerkmale geprueft werden und ggf. werden weitere Einstellungen in das BSI geschrieben. Eigentlich wird dabei nur die Ausstattungsliste abgearbeitet und die darin angegebenen Merkmale in Form einer individuellen Programmierphrase ins BSI geschrieben. Fehlt dem Bediener die Erfahrung damit oder war das Auto schon verkorkst programmiert, so hangelt der sich von Austattungsmerkmal zu Ausstattungsmerkmal und schreibt jede Veraenderung in den Speicher. Nach Ansicht meines "Spezialisten" (Verkaeufer bei Peugeot) ist das kein Grund, dort Betrug zu vermuten. Eine Begruendung fuer die Nachfrage beim ausliefernden Haendler stellt es aber trotzdem dar.
|SUZUKI Swift Sport|
http://images.spritmonitor.de/728988.png
|Smart 450|
http://images.spritmonitor.de/694270.png


Zuletzt bearbeitet am 16-05-2014, 10:28, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
makrospex
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 04.06.2005
Beiträge: 212
Karma: +1 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag16-05-2014, 18:03    Titel: Citroen Berlingo HDI90 - Betrug vom Händler? Antworten mit Zitat

Hallo,

danke erst mal für die äusserst detaillierte Antwort!

Hab mich heute mit einem befreundeten Werkstattmeister getroffen, der hatte auch zufällig einen Lackierer dabei, der sich die Kiste angesehen hat.
Zitat: "Bei den Franzosen sind die Spaltmasse öfters mal daneben, das ist leider... aber die Tür hat schon mal eine andere Farbe als der Rest, Kotflügel auch..."
Und dann konnte mir der Fachmann in ein paar Minuten zeigen, wo was am Lack nicht stimmt, sogar Staubkörner und Lufteinschlüsse, "Wellen" in der Schiebetüre. Anscheinend wurde die gesamte Beifahrerseite nachlackiert. Sogar an dem Frontscheinwerferkasten konnte man Spuren von Gewalteinwirkung (Motorhaube geknickt?) feststellen.
Ich werd mir mal die Fahrzeughistorie bei einem anderen Citroen Händler holen und ein Gutachten vom Ösi-ADAC erstellen lassen. Damit gehts dann ab zum Anwalt.

Der Betrieb ist in Händlerkreisen übrigens schon länger für derartige Betrügereien bekannt, der Teilhaber vom Geschäftsführer musste auch schon zwei Jahre einsitzen.

Feine Gesellschaft, nicht?
Zum Glück hab ich Rechtsschutz, mein Top Anwalt wohnt gleich über den nächsten Berg. icon_twisted.gif
Ich halte euch auf dem Laufenden, was die Historie und das Gutachten betrifft.
Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI, 96kW, BJ 2012


Zuletzt bearbeitet am 16-05-2014, 18:05, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Autoservice
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-Autoservice

KFZ-Schrauber seit: 14.04.2012
Beiträge: 2071
Karma: +26 / -0   Gefällt mir
Wohnort: Nähe Düsseldorf

VCDS/Reparatur Support

Beitrag16-05-2014, 19:40    Titel: Citroen Berlingo HDI90 - Betrug vom Händler? Antworten mit Zitat

Zitat:
Feine Gesellschaft, nicht?
Zum Glück hab ich Rechtsschutz, mein Top Anwalt wohnt gleich über den nächsten Berg. icon_twisted.gif
Ich halte euch auf dem Laufenden, was die Historie und das Gutachten betrifft.


Ja - feine Gesellschaft.

Frage - was hast du vor? Kaufpreisminderung oder Wandlung.

Wandlung halte ich persönlich für beide Parteien für den Weg mit dem geringsten Widerstand.
Obschon der Händler in der Beweispflicht ist und Fachmann sein soll, kann - muss aber nicht unbedingt auch der moralisch Schuldige sein.

Deshalb halte ich Wandlung für die fairste Lösung. Kosten muss er natürlich erstatten.
LG, Onkel BM

*Nichts ist einfacher, als sich schwierig auszudrücken......*

**Technische Fragen bitte ins Forum und nicht in mein Postfach**
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
makrospex
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 04.06.2005
Beiträge: 212
Karma: +1 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag16-05-2014, 21:37    Titel: Citroen Berlingo HDI90 - Betrug vom Händler? Antworten mit Zitat

Eine gute Frage, hab mir das folgendermassen vorgestellt:

Ich will den Wagen, der im Kaufvertrag steht, also: unversehrt, unfallfrei, voll funktionierend, höchstens Tageszulassung. Ich nehme auch gerne einen Neuwagen ab Werk mit der gleichen Ausstattung und fahre bis zur Übergabe den aktuellen Berlingo weiter.

Eine Wandlung wäre zweite Wahl, muss dann ja ein Fahrzeug besorgen, Frau ist gerade hochschwanger und die beiden anderen Kids wollen auch rumkutschiert werden. Da jetzt noch ein Auto zu suchen, das wäre mir einfach zu stressig. Deswegen haben wir beim Berlingo zugeschlagen (3 ganze Sitze hinten) obwohl ich den Skoda sehr mochte.

Preisminderung kommt nicht in Frage, da der Wagen noch andere Macken hat, welche der Händler nicht beheben kann oder will. Scheint mir eines dieser mystischen Montagsautos zu sein, sowas hatte ich bisher noch nicht. Der Verdacht der Manipulation bzw. Unfallreparatur kommt ja auch nicht aus dem nichts.

Wenn er sich rausreden will, werde ich dem Gespräch vermutlich etwas Schwung verleihen, indem ich den Begriff "Straftat" kurz erläutere.
So einer ist mit allen Wassern gewaschen, wird vielleicht besser sein, mit dem Anwalt hin zu gehen und ihn das Gespräch führen zu lassen.
Ich liebe solche Auftritte icon_smile.gif Vielleicht weil sie so selten sind?

LG,
makro
Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI, 96kW, BJ 2012
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Autoservice
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-Autoservice

KFZ-Schrauber seit: 14.04.2012
Beiträge: 2071
Karma: +26 / -0   Gefällt mir
Wohnort: Nähe Düsseldorf

VCDS/Reparatur Support

Beitrag16-05-2014, 22:48    Titel: Citroen Berlingo HDI90 - Betrug vom Händler? Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich will den Wagen, der im Kaufvertrag steht, also: unversehrt, unfallfrei, voll funktionierend, höchstens Tageszulassung. Ich nehme auch gerne einen Neuwagen ab Werk mit der gleichen Ausstattung und fahre bis zur Übergabe den aktuellen Berlingo weiter.


Ich denke du verwechselst da was. Den Wagen welcher im Kaufvertrag steht, hast du bekommen.
Leider fehlen die zugesicherten Eigenschaften.

Kaufpreisminderung willst du nicht --> bleibt nur die Wandlung.

Wenn du zeitgleich ein anderes Fahrzeug von dem Händler kaufen möchtest, kommt meines Wissens ein neuer Kaufvertrag zu Stande..
LG, Onkel BM

*Nichts ist einfacher, als sich schwierig auszudrücken......*

**Technische Fragen bitte ins Forum und nicht in mein Postfach**
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
makrospex
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 04.06.2005
Beiträge: 212
Karma: +1 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag17-05-2014, 8:19    Titel: Citroen Berlingo HDI90 - Betrug vom Händler? Antworten mit Zitat

Ja, genau.

Der ab Werk kostet keine 1000 Euro mehr (< 5%) und das sollte dem Händler sein Ruf wert sein. Alles Verhandlungssache. Er wird alles tun, um ein Gerichtsverfahren zu vermeiden.

LG,
makro
Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI, 96kW, BJ 2012
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
makrospex
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 04.06.2005
Beiträge: 212
Karma: +1 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag18-05-2014, 20:26    Titel: Citroen Berlingo HDI90 - Betrug vom Händler? Antworten mit Zitat

So,

der Onkel meiner Frau hat mir heute einen einfachen Trick gezeigt, wie man Laufleistung bei Neuwagen überprüfen kann: Bremsscheibenverschleiss.
Und da hab ich bei 5.000km ungefähr so viel wie mein Schwiegervater mit seinem C4 bei 22.000km. Der Steg an der Aussenkante hat in meinem Fall schon 0.5mm, also
müssten die Scheiben bei 15.000km schon 3mm abgetragen und zu tauschen sein, was ich mir nicht vorstellen kann.
Die "neuen" Sommerreifen haben auf den Laufflächen auch keine scharfen Profilkanten mehr, dabei habe ich die erst 500km gefahren. Profiltiefe habe ich mangels Bühne nicht gemessen.

Interessant, oder nicht? Die Scheiben sind auch deutlich rostiger bei den Belüftungsfächern als beim Vergleichsfahrzeug (C4 Picasso).

Weiters sind die Herstellungsdaten der Scharniere nicht schlüssig:
Heckklappe: 07/13
Gepäckraum: 02/13
Motorhaube und Motorraum: 12/13

Weiss jemand, ob es sich bei der ersten Angabe um Monat oder Woche handelt?

Erstzulassung war 11/2013, die meisten anderen Bauteile haben Herstellungsdatum vom Anfang bis Mitte April 2013. (Liegen alle im Zeitraum von 14 Tagen beieinander), nur die Deckelscharniere weichen hier ab.
Auch interessant: vorne rechts wurde ein Wagenheber angesetzt, allerdings zu weit vorne, wo der Falz nicht verstärkt ist. Woran ich das erkennen konnte? Er ist stark nach aussen verbogen (45°) und das Blech an der Unterkante vom Falz ist auch eingerissen.
Weiters abgenutzte Schrauben beim Sonnenrollo rechts, Zwei Befestigungsschellen für Schläuche hängen im Motorraum zwar am Schlauch, sind aber nicht an der Bordwand festgemacht, ABS bzw. Bremsdruckleitungsverteiler Schutzverkleidung offen, Spurstange rechts Kontermutter mit blauem Lack markiert und deutlich blanker als auf der linken Seite. Links ist auch keine Teilenummer aufgeklebt und die rechts ist so geklebt, dass sie nicht runterfällt, also rund rum und zusammengeklebt, müsste doch links auch so sein, oder nicht?
Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI, 96kW, BJ 2012
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
makrospex
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 04.06.2005
Beiträge: 212
Karma: +1 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag24-05-2014, 18:42    Titel: Citroen Berlingo HDI90 - Betrug vom Händler? Antworten mit Zitat

Hello again,

nach einer Woche recherchieren und suchen, Besuch beim ADAC usw. bin ich um einige Dinge schlauer geworden.
Der Wagen bzw. Tachostand wurde eindeutig manipuliert und zwar durch Profis. Es wurden nur wenige aber eindeutige Fehler gemacht, die den Betrug auffliegen lassen.
Die Schraube in der Ablage über dem Amaturenbrett wurde gelöst, die Schraube trägt nicht nur Rost- sondern auch Abnützungsspuren. Der Gutachter sollte also ein ausgelötetes EPROM auf der Tachoplatine finden, sollte es zu einer Begutachtung kommen.
Scheinbar wurde die Frontscheibe auch "nachgerüstet", hatte wohl schon Steinschläge oder Kratzer. Ein Kollege aus der Fertigung, der die Werksroboter programmiert, meinte dass der Wagen aus zwei oder drei Unfallkarrossen zusammengebaut wurde und das ziemlich sorgfältig.
Zur Frontscheibe, die ist von AGC Automotive, die restlichen Scheiben von Saint Gobain. Das alleine ist ja noch nichts ungewöhnliches ABER die Frontscheibe hat folgenden Datumscode:

. . . .
. . . . 3

Der Wagen ist von 04/2013, alle anderen Scheiben sind gleich alt oder 1-2 Monate älter.
Die acht Punkte vor der drei müssten laut meinen Unterlagen ein Herstellungsdatum 05/2013 kennzeichnen.

Kann mir das bitte noch jemand bestätigen, bevor ich zum Autoglaser fahren muss?

Vielen Dank,
makro
Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI, 96kW, BJ 2012
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
makrospex
Blaumann
Blaumann


KFZ-Schrauber seit: 04.06.2005
Beiträge: 212
Karma: +1 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag28-11-2016, 12:03    Titel: Citroen Berlingo HDI90 - Betrug vom Händler? Antworten mit Zitat

Update nach zwei Jahren:

Das Ruckeln hat sich erledigt. Die Ursache: Das Auto.
Ich fahre seit einem Monat einen Zafira Tourer 2.0 CDTI, damit hat das Ruckeln auch aufgehört icon_twisted.gif
Opel Zafira Tourer 2.0 CDTI, 96kW, BJ 2012
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein Seite 1 von 1
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Berlingo 1.9 Saugdiesel mit Lucas ESP umbau auf Bosch ESP Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Schrott von Ebay / Teures Lehrgeld? Betrug? Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge VAG-Händler hat mir Unfallschaden verschwiegen Getriebe, Fahrwerk, Karosserie und Innenraum
Keine neuen Beiträge V6: Ruckeln bei 1800upm / Händler ratlos.. Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.