VCDS und KOBD2Check OBD2 Shop
KOBD2Check,VCDS
und KDataScope
Info & Bestellung
Dieselschrauber Community - Forum für Dieselmotoren, Kraftfahrzeugtechnik und Diagnose an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. VCDS- und OBD2-Forum.

2.0 TDI MKB AZV Bitte um Beratung zwecks Leistungssteigerung

FehlerdatenbankSuchen  KFZ-FachartikelKFZ-Technik Fachartikel  LesezeichenLesezeichen  LinksLinks 
Garage - FahrzeugeGarage - Fahrzeuge  Bücher / Tools zum Thema KFZBücher / Tools  InfoFAQ und Impressum
 RegistrierenRegistrieren  LoginLogin
 
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
_Robert_



KFZ-Schrauber seit: 20.01.2016
Beiträge: 3
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag27-01-2016, 20:05    Titel: 2.0 TDI MKB AZV Bitte um Beratung zwecks Leistungssteigerung Antworten mit Zitat

Guten Abend erstmal!!!

Ich hoffe ihr könnt mich Beraten
Kurze Historie zu meinem Touran.

- KM 25000 neuer Zylinderkopf+PDE bei VW
- Kauf bei 100TKM --> 90% fahre ich AB bei 160 km/H (3200 Umdrehungen)
- KM 105000 Getriebeschaden 5 Gang Lager defekt --> Getriebe überholt 420NM Sachskit incl. Schwungscheibe verbaut
- KM 135000 Turbo VTG Heißklemmer --> Neuer OST Stage 1 GT1749VA --> AGR zu
- KM 150000 Aktuell


Folgende Themen gehen mir durch den Kopf:
- BEDI Reinigung
- PDE prüfen ggf überholen bzw neu "Bedüsen", damit man die PDE für die "Mehrleistung" auslegt
- Ordentliche Abstimmung mit Antriebs schonendem Drehmoment verlauf. Keine Software von der Stange.

Was denkt ihr?
Hat der Motor die mechanischen Reserven?
Wer macht so was im Berlin-Brandenburger Raum?

mfg Robert
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 13810
Karma: +85 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Ländle
2008 Audi A4 Verbrauch


_Robert_ gefällt das.
Beitrag28-01-2016, 10:18    Titel: 2.0 TDI MKB AZV Bitte um Beratung zwecks Leistungssteigerung Antworten mit Zitat

Hallo Robert,

zuerst einmal finde ich die Schadenshistorie an dem Motor außergewöhnlich, leider im negativen Sinne.

Irgendwelche Lader abweichend vom Serienstand hätte ich nicht eingebaut, außer ich würde die Software dazu selber schreiben.

Je nachdem was Du nun für einen Lader drin hast mit welchen Einstellungen (= Bastelkram, keine klare Sache wie beim Serienlader), kann ein Chiptuning problemlos sein oder auch nicht.

Die Lebenserfahrung zeigt, dass "keine Software von der Stange" eher die Gefahr birgt, erst recht an einen Pfuscher zu geraten.

Ich schreibe Dir noch eine PN.

Viele Grüße, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
KFZ-Diagnose Shop: OBD2 mit KOBD2Check kaufen - VCDS KFZ-Diagnose kaufen
Hilfe gefunden? Danke sagen
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
_Robert_



KFZ-Schrauber seit: 20.01.2016
Beiträge: 3
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag28-01-2016, 12:07    Titel: 2.0 TDI MKB AZV Bitte um Beratung zwecks Leistungssteigerung Antworten mit Zitat

Hallo Rainer,

vielen Dank, für die schnelle Antwort!
Im Netz findet man(n) viel über den Motor, von gerissenen Köpfen und defekten Ladern.
Ich war wohl nicht der einzige mit diesen Problem icon_sad.gif
Wollte für den Turbo jetzt keine Werbung machen, deshalb keine Infos dazu.
Es ist der Serienlader mit leichterem und "schlankerem" Verdichterrad (CNC) einer viel besseren Wuchtung. Plus einem Lager mit besserer Trockenlauf Eigenschaft.
Eingebaut in der Hoffnung auf mehr Standfestig- und Langlebigkeit

Ich möchten auf keinen Fall zu jemandem gehen der mir da irgendeine Software die er irgendwo aus dem tiefsten Tiefen des Internets Runtergeladen hat auf mein Auto spielt.

Habe eine E-Mail an die empfohlene Adresse geschickt.

mfg Robert

Forum mit Karma Funktion finde ich gut icon_smile_thumb_up.gif icon_smile_thumb_up.gif icon_smile_thumb_up.gif
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
_Robert_



KFZ-Schrauber seit: 20.01.2016
Beiträge: 3
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag10-02-2016, 19:57    Titel: 2.0 TDI MKB AZV Bitte um Beratung zwecks Leistungssteigerung Antworten mit Zitat

Guten Abend,

ich habe jetzt diverse Tuner angeschrieben

Leider habe ich in 30% der Fälle keine Antwort bekommen.
Bei allen anderen wird meistens nicht auf meine Anforderungen eingegangen, bzw einfach ignoriert.
Da spricht man von einem Antriebs schonenden Tuning und bekommt nach der fünften
Mail als Empfehlung:
"Nimm doch Stage 2 mit 190PS damit fahren unsere Kunden immer zufrieden"(Serie 136PS)
"für 759€"
Sorry absolutes NO GO!!!


Gibt es hier Forum jemanden der einen kennt dessen Nachbar eine Oma hat und deren Enkel ein PD TDI Spezi ist?
Oder anderweitige Empfehlungen???

Ich will halt die Düsen und den Chip aus einer Hand haben, von jemanden der da 100% in der Materie steht.
Die BEDI Reinigung kann ich auch mit der Manuellen Methode selber machen, wobei das mit Trockeneis viel schöner geht!

Euch einen schönen Abend!

Danke Robert
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 13810
Karma: +85 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Ländle
2008 Audi A4 Verbrauch


vwSchrauber gefällt das.
Beitrag10-02-2016, 20:26    Titel: 2.0 TDI MKB AZV Bitte um Beratung zwecks Leistungssteigerung Antworten mit Zitat

Hallo nochmal,

wegen
Zitat:
Irgendwelche Lader abweichend vom Serienstand hätte ich nicht eingebaut, außer ich würde die Software dazu selber schreiben.

Je nachdem was Du nun für einen Lader drin hast mit welchen Einstellungen (= Bastelkram, keine klare Sache wie beim Serienlader), kann ein Chiptuning problemlos sein oder auch nicht.

will keiner ein Risiko an Deinem Auto eingehen. Sicher auch nicht für lumpige 750 EUR inkl. MwSt., von denen in DE nach Abzug aller Unkosten nicht mal die Hälfte bleibt.
Da muss sich schon einer mit der Flex die Haare föhnen, dass er das Risiko eines Motorschadens mitsamt Gefrette im Anschluß an ein Tuning eingeht.

Die Anpassung an andere PDE ist, um Dir diesen Zahn zu ziehen, Quatsch mit Soße: Auf der einen Seite "antriebsschonend" und dann noch größere PDE. Wozu, verstehst Du selbst nicht (leider, Feststellung). Keiner der das kann wird das für Beträge tun, die Du bereit wärst zu bezahlen.
Es gibt ja so Leute, die meinen man spielt von der E-Bucht-CD einen Datensatz ein und das macht weniger Arbeit als in der kalten Garage nachzusehen welche Teilenummer und Softwarestand das Steuergerät hat. Das ist nicht so.

Du unterschätzt den Aufwand der Anpassung an andere PD-Einheiten/Düsen vollkommen. Das macht keiner mit Schnellkurs "Ebucht-Flasher", der auf der Milchsuppe daher geschwommen kommt, sondern dazu gehört a) Erfahrung und Ausbildung (d.h. i.d.Regel Ingenieurstudium oder vergleichbares samt entsprechender Berufserfahrung) und b) die technischen Möglichkeiten einer solchen Applikation (hat auch nicht jeder Tuner, da die kostspielig sind und a) voraussetzen) und c) jede Menge Arbeitszeit die bezahlt werden muss um das vernünftig hin zu bekommen.
Das was Du möchtest, machen i.d.Regel Applikateure im Werk in einem Arbeitszeit- und Kosten-intensiven Prozess!

Zitat:
Ordentliche Abstimmung mit Antriebs schonendem Drehmoment verlauf. Keine Software von der Stange.

Wer soll das fertige "Werk" beurteilen, Du? Nach welchen Kriterien meinst Du, dass der Wert 0x1f0 an Position 7/5 im Kennfeld bei 0xaef44b berechtigt ist oder nicht? icon_rolleyes.gif Verstehst Du, was ich damit sagen will?

Mache Dein Auto fahrtüchtig im Serienzustand (egal ob Lader, PD-Elemente etc.) und frage nach einer normalen Leistungssteigerung an, einer von der Stange die sich bewährt hat. Das ist der Weg, der Erfolg verspricht.

Viele Grüße, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
KFZ-Diagnose Shop: OBD2 mit KOBD2Check kaufen - VCDS KFZ-Diagnose kaufen
Hilfe gefunden? Danke sagen


Zuletzt bearbeitet am 14-02-2016, 10:33, insgesamt 8-mal bearbeitet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik Seite 1 von 1
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Bitte nicht auslachen! 1,4Diesel Leistungssteigerung??? Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Zerlegung des ZMS zwecks Demontage Getriebe, Fahrwerk, Karosserie und Innenraum
Keine neuen Beiträge Hilfesuche bei Steugerätanpassung zwecks Marinisierung ASZ Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Benötige Rat zwecks eventueller Ölpampe im Ansaugkrümmer! Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.