VCDS und KOBD2Check OBD2 Shop
KOBD2Check,VCDS
und KDataScope
Info & Bestellung
Dieselschrauber Community - Forum für Dieselmotoren, Kraftfahrzeugtechnik und Diagnose an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. VCDS- und OBD2-Forum.

Servolenkung leichtgängiger machen möglich?

FehlerdatenbankSuchen  KFZ-FachartikelKFZ-Technik Fachartikel  LesezeichenLesezeichen  LinksLinks 
Garage - FahrzeugeGarage - Fahrzeuge  Bücher / Tools zum Thema KFZBücher / Tools  InfoFAQ und Impressum
 RegistrierenRegistrieren  LoginLogin
 
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Der-Timo



KFZ-Schrauber seit: 01.09.2016
Beiträge: 5
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Bockholt

Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag01-09-2016, 14:46    Titel: Servolenkung leichtgängiger machen möglich? Antworten mit Zitat

Hallo,
mein Name ist Timo. Ich Komme aus Schleswig-Holstein und bin 33 Jahre jung.
Ich freue mich ab heute Mitglied in diesem Forum zu sein.

Ich möchte gleich mit einer Frage starten, zu der ich bisher keine nützlichen Informationen gefunden habe.

Ich Fahre einen Seat Toledo 1m2 mit dem 1.9 TDI ARL Motor.
Dieser hat zur Zeit 127000 Km gelaufen und ist werkstattgepflegt bei Seat.

Leider ist die Lenkung ein wenig schwergängig für mein Empfinden.
Der Toledo eines Freundes mit einem 1,6 liter Benziner lenkt sich im Gegensatz zu meinem, "kinderleicht".

Folgende Dinge wurden bereits überprüft:

Servoöl Füllstand : OK
Lenkgetriebe: OK
Pumpenriemen: Neu
Servopumpe: Nicht geprüft (TDI beim Händler mit neuer Pumpe genau so schwer)

Faktoren wie Gewicht des Motors, Bereifung und Abstimmung der Lenkung ab Werk wurden von mit berücksichtigt.

Jedoch ist die Lenkung auch bei 50 Km/H seeehr straff.

Ich habe nun bei Swisscows einige Pumpen gefunden welche mit 100 bar Druck angegeben werden.
Sorgen diese nun für ein leichteres Lenken durch den ca 20 bar höheren Druck ?

Ist ein Umbau auf eine Servopumpe vom Benziner ohne viel Aufwand möglich, oder passt diese sogar ohne Modifikationen?

Ich habe gelesen das diese vom Werk aus leichter sind um in der Stadt Vorteile zu bieten.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Gruß Timo
Selbst ist der Mann
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
DieselBär30x
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-DieselBär30x

KFZ-Schrauber seit: 17.01.2008
Beiträge: 3561
Karma: +81 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: München & Passau

Premium Support

dieselschrauber und Der-Timo gefällt das.
Beitrag01-09-2016, 23:37    Titel: Re: Servolenkung leichtgängiger machen möglich ? Antworten mit Zitat

Servus Selbst macht sich's der Mann! icon_cool.gif
Der-Timo hat folgendes geschrieben:
... Faktoren wie Gewicht des Motors, Bereifung und Abstimmung der Lenkung ab Werk wurden von mit berücksichtigt. ...

Wie darf man(n) diese Aussage verstehen? Welche Reifen sind denn hier montiert und wie sieht's dann mit "normalen" Winterreifen aus?
Und weiter: Seit wann gefällt Dir die Servo nicht mehr? Ab Erwerb oder gab's hier plötzlich -grundlos/OHNE ProllBereifung!- Veränderungen?

Viele Grüße aus München!
1. S.verlängerung: Audi A4 Avant quattro, 1,9 TDi MKB: AFN, BJ98, Vollausstattung, +VP1L
2. Moped BMW K1200RS, 130 PS, BJ98, Vollausst.
3. T5 1,9 TDI PD (AXC), BJ04 - nur Ärger!
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 13799
Karma: +83 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Ländle
2008 Audi A4 Verbrauch


Der-Timo gefällt das.
Beitrag01-09-2016, 23:50    Titel: Servolenkung leichtgängiger machen möglich? Antworten mit Zitat

Hi,

ich tippe auf falsches Servoöl mit mittelfristigem Aufschäumen... kann schonmal passieren, wenn ein Sparfuchs anstatt Hydrauliköl Motoröl nachfüllt... Nur so eine Idee. Ansonsten schließe ich mich DieselBär30x an. icon_cool.gif

Viele Grüße, Rainer
Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
KFZ-Diagnose Shop: OBD2 mit KOBD2Check kaufen - VCDS KFZ-Diagnose kaufen
Hilfe gefunden? Danke sagen


Zuletzt bearbeitet am 01-09-2016, 23:51, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Der-Timo



KFZ-Schrauber seit: 01.09.2016
Beiträge: 5
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Bockholt

Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag02-09-2016, 9:23    Titel: Servolenkung leichtgängiger machen möglich? Antworten mit Zitat

Hallo, danke für die Antworten.

Ich habe je einen Satz Reifen mit 195er Breite und einen mit 205er Breite.
Durch den Wechsel der Reifen ergibt sich keinerlei Änderung in der Lenkung.

Da der Dieselmotor ja schwerer als der Benziner ist, gehe ich davon aus das mehr Gewicht auf der Lenkung bzw den Reifen ruht und somit eine etwas schwerere Lenkung normal ist.

Meine Lenkung ist jedoch die "Härte".

Die Lenkung ist seit dem Kauf des Fahrzeugs so schwer.
Habe das Auto mit 116000 Km gekauft. Seit dem keine Änderung in der Lenkung.

Das Öl statt Hydrauliköl verwendet wurde, schließe ich aus.
Das Fahrzeug ist wie gesagt werkstattgepflegt bei Seat.

Der Vorgänger war, sagen wir mal, unbeholfen und Vermögend.
Jede Kleinigkeit wurde in der Werkstatt erledigt.

Unter den insgesamt 42 Rechnungen finden sich auch Blinkerbirnen-Wechsel.

Im Serviceheft steht kein Wechsel des Servoöls beschrieben.

Meint Ihr ein Wechsel könnte in meinem Fall eine Besserung bringen?
Ist ein Wechsel vorgesehen?

Danke für die Antworten
Gruß Timo
Selbst ist der Mann
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
DieselBär30x
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-DieselBär30x

KFZ-Schrauber seit: 17.01.2008
Beiträge: 3561
Karma: +81 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: München & Passau

Premium Support

Der-Timo gefällt das.
Beitrag02-09-2016, 10:11    Titel: Servolenkung leichtgängiger machen möglich? Antworten mit Zitat

Servus Timo!

Gut, dann wird's an den Reifen höchstwahrscheinlich doch nicht liegen...
Ein Servoölwechsel ist weder vorgeschrieben noch wird es Sinn machen. Außer die Pumpe ist kaputt und das System voller Späne, auch klar.

Versuch das mit der Lenkkraft mal bissi näher/besser zu beschreiben.
Kannst Du im Stand mit einer Hand von Anschlag zu Anschlag "kurbeln" oder geht das nur mit fest zupackenden zwei Händen?
Wie etwa ist der Unterschied zw. lenken im Leerlauf und bei Motor AUS?
Wird's bei erhöhter Leerlaufdrehzahl (2.000 U/min.) leichter?
Sind (Servo-)Pumpengeräusche zu hören? Auf Anschlag muß sich das Geräusch verändern.

Viele Grüße aus München!
1. S.verlängerung: Audi A4 Avant quattro, 1,9 TDi MKB: AFN, BJ98, Vollausstattung, +VP1L
2. Moped BMW K1200RS, 130 PS, BJ98, Vollausst.
3. T5 1,9 TDI PD (AXC), BJ04 - nur Ärger!
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Der-Timo



KFZ-Schrauber seit: 01.09.2016
Beiträge: 5
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Bockholt

Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag02-09-2016, 10:32    Titel: Servolenkung leichtgängiger machen möglich? Antworten mit Zitat

Hallo,

also, im Stand das Lenkrad mit einer Hand zu bewegen ist nicht möglich, es sei denn ich greife mehrfach um. Ein lenken via Handballen ist ausgeschlossen.

Erhöhe ich die Drehzahl auf ca 2000, geht es nur geringfügig leichter.
Lenken mit einer Hand jedoch weiterhin unmöglich.

Die Servo macht keine Geräusche. Außer bei vollem Einschlag.
Ich denke das sollte ok sein. Das typische Surren tritt meines Wissens nur bei den elektrohydraulischen Servos auf. Meine jedoch ist rein Hydraulisch.

Wenn ich auf dem Hof bei Schrittgeschwindigkeit den Motor abstelle, wird Bremsen und Lenken zum Krafttraining. Man Merkt also deutlich das die Servounterstützung fehlt.

Gruß Timo
Selbst ist der Mann
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
vag-driver
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 03.01.2015
Beiträge: 296
Karma: +37 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Der-Timo gefällt das.
Beitrag02-09-2016, 10:41    Titel: Servolenkung leichtgängiger machen möglich? Antworten mit Zitat

Servolenkungen sind unterschiedlich designt. Hast Du eventuell eine Sportvariante des SEAT?

Wenn ich vom Sharan in den Audi steige habe ich das Gefühl in einem Rennwagen ohne Servo zu fahren. Der Audi benötigt deutlich mehr Kraftaufwand beim Lenken. Präzise sind sie trotzdem beide. Bei neueren Fahrzeugen kann man die Dynamik der Servolenkung sogar per OBD anpassen.

Wenn an Deinem SEAT offensichtlich nichts defekt ist würde ich zuerst das Hydrauliköl wechseln. Schaden kann es nicht und wenn Du es selbst wechseln kannst kostet es auch nicht viel. Eventuell geht sie dann etwas leichter.
Viele Grüße
Andreas


*** Ein Ingenieur muss vordenken. Wenn er bereits anfängt nachzudenken ist es schon zu spät. ***
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Der-Timo



KFZ-Schrauber seit: 01.09.2016
Beiträge: 5
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Bockholt

Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag02-09-2016, 11:30    Titel: Servolenkung leichtgängiger machen möglich? Antworten mit Zitat

Ok, ich werde das Öl mal wechseln.

Ja es stimmt, mein Toledo ist die Sportline Edition mit Sportsitzen, silbernen Applikationen und Sportfahrwerk ab Werk.

Könnte es Sinn machen eine Servo aus einem 131 PS Standard-Toledo einzubauen?
Möchte wirklich unbedingt eine leichtere Lenkung.

Dieses Möchtegern-sportliche-Lenken nervt einfach nur. Habe es lieber kompfortabler.

Vielen Dank bis hier her.
Gruß timo
Selbst ist der Mann
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
matthiasTDI96
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.02.2003
Beiträge: 5640
Karma: +66 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Der-Timo gefällt das.
Beitrag02-09-2016, 12:49    Titel: Servolenkung leichtgängiger machen möglich? Antworten mit Zitat

Sportline wird bei Seat da wohl wörtlich genommen und schließt Komfort etwas aus.

Ich würde mal mit dem Vergleich der Teilenummern beginnen. Ich kann mir, ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es da viele verschiedene Teile gibt. Ich habe mal an meinem seligen Golf iv das Lenkgetriebe in der Garage gewechselt (Dichtring aufgrund angerosteter Teleskopstange aufgrund fehlerhaftem Faltenbalg zerlegt). Das würde ich nicht unbedingt nochmal machen müssen....ich tauschte es gegen den letzten billig Schlonz. Die Bedienkräfte änderten sich nicht signifikant. Gut da hatte die Kiste auch über 300tkm runter....
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
RedR32
Schrauber
Schrauber
Avatar-RedR32

KFZ-Schrauber seit: 21.12.2008
Beiträge: 1076
Karma: +9 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Bad Lobenstein
1998 Volkswagen Golf
Premium Support

Der-Timo gefällt das.
Beitrag03-09-2016, 14:03    Titel: Servolenkung leichtgängiger machen möglich? Antworten mit Zitat

vag-driver hat folgendes geschrieben:
Servolenkungen sind unterschiedlich designt. Hast Du eventuell eine Sportvariante des SEAT?


Zitat:
Sportline wird bei Seat da wohl wörtlich genommen und schließt Komfort etwas aus.


So ist es. Aufgrund dessen, dass beim ARL eine größere Vmax erreicht werden kann, baute man angepasste Lenkgetriebe ein, die nicht so direkt wirken wie in schwächer motorisierten Modellen. Leider ist das bei normaler Fahrt relativ nervig. Das spürt man eben wenn man mit schwächeren Modellen vergleicht. Damals war das Stand der Technik und günstig nicht anders realisierbar.
Die heutigen elektronischen Lenkhilfen berücksichtigen die Fahrzeuggeschwindigkeit und passen demnach die Lenkkräfte an.
Ein Umbau des Lenkgetriebes ist möglich, aber nicht ganz einfach.
2010 Caddy kombi life 103 tdisg6 BMM KXW
reflexsilber met.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Hutfahrer
Schrauber
Schrauber
Avatar-Hutfahrer

KFZ-Schrauber seit: 22.10.2005
Beiträge: 6025
Karma: +43 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: BAR

Premium Support

Der-Timo gefällt das.
Beitrag03-09-2016, 14:56    Titel: Servolenkung leichtgängiger machen möglich? Antworten mit Zitat

Ein paar Gedankenspiele:

- Waere es machbar, die Uebersetzung des Riemenantriebs der Hydraulikpumpe zu veraendern?
- Koennte eine etwas schneller drehende Pumpe die Lenkung leichtgaengiger machen?
- Ist der sich daraus ergebende hoehere Systemdruck fuer die Anlage verkraftbar, auch thermisch?

Der Gedanke kam mir, weil mein vor fast 20 Jahren gefahrener Jetta GT ploetzlich unter einer auch bei Geradeausfahrt sekundenweise quietschenden Hydraulikpumpe litt. Etwa so, wie beim schlagartigen Anlenken des Lenkanschlags. Natuerlich passiert sowas sonntags.

Auftreibbarer Ersatz war alles andere als das, was ich ausgebaut hatte. Es passten nur die Leitungsanschluesse. Einen Halter musste ich mir bauen lassen, die Riemenscheibe war auch kleiner. Irgendwie hatte es dann doch funktioniert, die Lenkung ging aber fortan spielend leicht. Da ich in meiner Sturm- und Drang-Zeit gern kleine Lederlenkraeder statt des serienmaessigen Buslenkers in die Haende nahm, war die deutlich zu leicht gehende Lenkung nicht schlimm und blieb so.

Ich hatte irgendwann versehentlich eine Hydraulikleitung nach laengerer Fahrt angefasst und war ueber deren Hitze entsetzt. Einer meiner damaligen Schrauberkumpels zeigte mir dann den Oelkuehler fuer die Servolenkung bei seinem Auto und meinte, ich sollte mir da nicht zu viele Gedanken machen.
|SUZUKI Swift Sport|
https://images.spritmonitor.de/728988.png
|Smart 450|
https://images.spritmonitor.de/694270.png
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
RedR32
Schrauber
Schrauber
Avatar-RedR32

KFZ-Schrauber seit: 21.12.2008
Beiträge: 1076
Karma: +9 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Bad Lobenstein
1998 Volkswagen Golf
Premium Support

Der-Timo gefällt das.
Beitrag03-09-2016, 20:13    Titel: Servolenkung leichtgängiger machen möglich? Antworten mit Zitat

Erhöhung des Pumpendruckes oder der Menge bringt nicht das gewünschte Verhalten, wenn, dann muß man die Torsionsfeder im Lenkgetriebe tauschen, die bestimmt das Eingangsdrehmoment.
2010 Caddy kombi life 103 tdisg6 BMM KXW
reflexsilber met.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Steffen G
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 26.10.2006
Beiträge: 1886
Karma: +36 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: bei Zwickau

Premium Support

dieselschrauber und Der-Timo gefällt das.
Beitrag03-09-2016, 22:41    Titel: Servolenkung leichtgängiger machen möglich? Antworten mit Zitat

Hi!

Mein Vater wollte sich vor Jahren einen neuen BMW kaufen, hat den probegefahren, und die relativ schwere Servolenkung bemängelt.

Wenn ich mich recht entsinne, gab es da Firmen, die Umbauten für behinderte Fahrer machen, die hätten das geändert.
Das wäre aber relativ teuer geworden, und wie es mit der Garantie ausgeht, war auch nicht abzusehen.
Vater hat dann einen VW Jetta gekauft, damit ist er zufrieden.

Und ich hatte mal bei meinem Golf 4 TDI ALH so bei 250tkm auch ein Problem mit der Lenkunterstützung, die ist sporadisch manchmal schlechter geworden.

Nach einiger Suche habe ich dann gesehen, dass das Riemenrad der Pumpe abgenutzt war. Neues Rad + neuer Riemen war die Lösung.
Glaub ich in dem Fall hier zwar eher nicht, aber mal schauen kann er ja.
Das Rad war bei mir von dem rutschendem Riemen wie hochglanzpoliert. Dadurch ist mir das auch erst aufgefallen.
Grüße, Steffen!

Golf 4 TDI,
T4 Doka-Pritsche, paar Oldtimer
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Der-Timo



KFZ-Schrauber seit: 01.09.2016
Beiträge: 5
Karma: +0 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Bockholt

Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag04-09-2016, 14:32    Titel: Servolenkung leichtgängiger machen möglich? Antworten mit Zitat

Hallo und ersteinmal vielen Dank für diese nützlichen Antworten.

So wie es sich nun anhört, ist es ohne größeren Aufwand nicht möglich mein "Problem" zu lösen.

Wenn es am anders konzipiertem Lenkgetriebe liegt, wird mir eine stärkere Pumpe wohl nicht helfen.

Bevor ich nun eine unnötiges Risiko eingehe und der Gefahr laufe einen Lenkausfall zu haben, nehme ich lieber Abstand von irgendwelchen Umbauten.

Geholfen hat mir das ganze aber trotzdem, denn meine Frage wurde hinreichend beantwortet.
Dafür möchte ich allen Anwesenden meinen Dank aussprechen.

An dieser Stelle halte ich es auch für richtig dieses Forum zu loben.
Es macht auf mich einen sehr engagierten und kompetenten Eindruck.

Gruß Timo
Selbst ist der Mann
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Kraftfahrzeugtechnik Allgemein Seite 1 von 1
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Servolenkung zieht Luft / surrt sehr laut / kleiner Tipp! Allgemeine Tipps
Keine neuen Beiträge A4 8E2/8E5 - diverse Fehlerspeichermeldungen möglich VAG, Fehler und Dokumentation
Keine neuen Beiträge G40 Ausbau ohne Zahnriemenwechsel am AXR möglich? VAG, Fehler und Dokumentation
Keine neuen Beiträge Kann man das Kupplungspedal leichtgängiger machen? Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Turboinstandsetzung 1.9 dTi möglich? Selbsteinbau möglich? Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Schwergängige Servolenkung Getriebe, Fahrwerk, Karosserie und Innenraum
Keine neuen Beiträge Geräusche Servolenkung Getriebe, Fahrwerk, Karosserie und Innenraum
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.