VCDS und KOBD2Check OBD2 Shop
KOBD2Check,VCDS
und KDataScope
Info & Bestellung
Dieselschrauber Community - Forum für Dieselmotoren, Kraftfahrzeugtechnik und Diagnose an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. VCDS- und OBD2-Forum.

Verteiler-Einspritzpumpe Golf 1 GTD

FehlerdatenbankSuchen  KFZ-FachartikelKFZ-Technik Fachartikel  LesezeichenLesezeichen  LinksLinks 
Garage - FahrzeugeGarage - Fahrzeuge  Bücher / Tools zum Thema KFZBücher / Tools  InfoFAQ und Impressum
 RegistrierenRegistrieren  LoginLogin
 
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Willi_dekathis



KFZ-Schrauber seit: 12.01.2017
Beiträge: 11
Karma: +1 / -0   Gefällt mir


Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag06-02-2017, 13:02    Titel: Verteiler-Einspritzpumpe Golf 1 GTD Antworten mit Zitat

Hallo Community.

Mein Name ist Manuel und ich bin neu hier im Forum und wollte mich erstmal vorstellen.

Ich bin gelernter Industriemechaniker und habe mittlerweile knapp 10 Jahre Schraubererfahrung durch diverse Projekte gesammelt.

Jetzt habe ich angefangen Fahrzeugtechnik zu studieren.

Ich habe vor ca einem Jahr angefangen für die Dieseltechnik zu interessieren und mir letztes Jahr im Dezember ein Golf 1 Diesel zugelegt, der vom Vorbesitzer einen CY Motor bekommen hat, also einen 1.6 l mit Turbo. Der Gute stand 11 Jahre lang trocken in einer Scheune, ist auch prima angesprungen und gelaufen aber weil er nicht angemeldet war und ich jetzt das H möchte, wollte ich die ganze Technik überholen, unter Anderem auch den Zahnriemen und die Einspritzpumpe. Ich habe ein paar Beiträge zur Demontage, Montage, Abdichtung und Förderbeginneinstellung usw. durchgelesen und verinnerlicht. Die Pumpe ist neu abgedichtet, eingebaut, Förderbeginn auf 0,95 eingestellt. Das Problem was ich habe ist folgendes: Ich war so dumm und habe mir die Position des Gashebels zur Gaswelle nicht bzw Falsch markiert und nun anhand eines Bildes, welches ich vor der Demontage gemacht habe, so ungefähr eingestellt. Ich kann Ihn zwar starten aber entweder stirbt der Motor sofort ab oder er dreht gleich extrem hoch. Ich hab auch die Standgasschraube schon komplett zurück genommen und trotzdem dreht er dann sehr hoch. Meine Fragen sind:

- gibt es einen Richtwert zur Eistellung der Gaswelle zum Gashebel (hab schon 2 weitere Positionen ausprobiert jedoch lief er da gar nicht) ?

- kann es an einer anderen Sache liegen, dass er so hoch dreht? (z.b. Mengenschraube)

Ich hab auch die Mengenschraube in Viertel- Umdrehungs- Schritten jeweils eine Umdrehung rein bzw raus gedreht, jedoch ohne wirklichen Erfolg.

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen, obwohl ich weiß, dass Ferndiagnosen immer schwierig sind. Falls ihr noch weitere Anhaltspunkte benötigt werde ich euch diese selbstverständlich zukommen lassen.

Ich baue heute mal eine ESP ohne LDA ein und schaue ob das erstmal läuft. Dann kann er wenigstens schonmal das H bekommen.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 2464
Karma: +65 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag06-02-2017, 21:45    Titel: Verteiler-Einspritzpumpe Golf 1 GTD Antworten mit Zitat

Moin,
sei vorsichtig mit Verstellen an zu vielen Stellen.
Wenn Du sicher bist, daß die Fördermengenschraube einigermaßen in der Originalstellung ist (?), dann lasse sie da. Ebenso den Anschlag für Leerlauf. Nur den Gashebel Zahn für Zahn versetzen, es geht ja wohl nur um vielleicht 3 Zähne.
Gib uns mal Deine Fotos von der ESP, dann versteht man vielleicht mehr.
hg
Herbert
Audi 80 Avant B4 1Z 460Tkm, Horch 8K CJCD
(Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Willi_dekathis



KFZ-Schrauber seit: 12.01.2017
Beiträge: 11
Karma: +1 / -0   Gefällt mir


Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag08-02-2017, 10:33    Titel: Gaswelle verstellt Antworten mit Zitat

Hallo.

Also die Einstellung für Standgas stimmt, die Fördermenge auch. Die Abregelschraube habe ich nicht angefasst. Habe ihn jetzt erstmal zum laufen bekommen. Ich hatte anfangs bei der Demontage die Pumpe um 180 Grad versetzt abgesteckt. Als mir aufgefallen ist, dass das verkehrt ist, hab ich die Nockenwelle und Kurbelwelle passend gedreht ( Zahnriemen war schon unten...) aber die ESP dabei vergessen zu drehen.... Total dumm. Aber so ist das wenn einem die Frau im Nacken sitzt und so schnell wie möglich fahren will icon_rolleyes.gif

Also Ich habe wie ihr vorgeschlagen habt Zahn um Zahn den Hebel verstellt und irgendwann gings dann. Läuft schön sauber, gute Leerlaufdrehzahl, keine Aussetzer, leider nur Standgas... Also mit dem Gashebel kann ich nichts bewirken, also auch nicht mit der Standgasschraube.

Ich vermute, dass sich das Regelgestänge ausgehakt hat. Alles andere würde ich ausschließen, da ja die Innereien komplett neu sind. Oder gibt es noch ne andere Möglichkeit warum er kein Gas annimmt?

Gruß
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 2464
Karma: +65 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag08-02-2017, 11:31    Titel: Verteiler-Einspritzpumpe Golf 1 GTD Antworten mit Zitat

Nachdem das Versetzen des Gashebels auf der Welle wenigstens Effekt auf den LL hat, liegt es wohl an dessen Einstellung bzw. der Reglerstellung. Ich würde den Gashebel weiter zahnweise auf der Welle in Richtung Leerlaufanschlag versetzen.
Wenn in der jetzigen Stellung noch gar keine Gasannahme vorliegt, kommt sie wahrscheinlich schon beim nächsten Zahnversatz.
hg
Herbert

PS: hast du neben dem historischen Golf 1 Schätzchen auch ein Gebrauchsauto?
Audi 80 Avant B4 1Z 460Tkm, Horch 8K CJCD
(Passat Variant 32B CY 400Tkm)


Zuletzt bearbeitet am 08-02-2017, 11:32, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Rüdi
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 05.03.2005
Beiträge: 507
Karma: +14 / -1   Gefällt mir

2001 Audi A4 Avant
VCDS/Reparatur Support

Beitrag08-02-2017, 14:25    Titel: Verteiler-Einspritzpumpe Golf 1 GTD Antworten mit Zitat

Ist die Feder unterm Deckel eingehängt?
Sommer: A4 B5 Avant 2,5 TDI Quattro (AKN silber)

Winter: A4 B5 Avant TDI Quattro (AFN schwarz)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 2464
Karma: +65 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag08-02-2017, 21:49    Titel: Verteiler-Einspritzpumpe Golf 1 GTD Antworten mit Zitat

Wenn nicht, würde die ESP nicht auf Umsetzen des Hebels reagieren icon_wink.gif .
hg
Herbert
Audi 80 Avant B4 1Z 460Tkm, Horch 8K CJCD
(Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Willi_dekathis



KFZ-Schrauber seit: 12.01.2017
Beiträge: 11
Karma: +1 / -0   Gefällt mir


Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Beitrag11-02-2017, 18:06    Titel: Feder ausgehangt? Antworten mit Zitat

Gruß. Also ich bin zimlich sicher dass er auf das Verdrehen der Antriebswelle reagiert hat hehe. Die war ja um 180 Grad verdreht. Hab jetzt erstmal zusammengesteckt und probiert. Heute werde ich nochmal kontrollieren ob das Gestänge ausgehakt war. Wenn es das nicht war probiere ich das zahnweise Verstellen.

Nebenbei: mein Alltagsgerät ist ein E30 316i. Der Golf ist für meine Dame für den Alltag. Es ist ja kein originaler GTD deshalb sehe ich das nicht so dramatisch wenn man damit täglich fährt. Ich hab ein Auto gesucht waß robust ist, einfache Technik hat und ewig zu fahren ist. Ich hoffe ich hab mit meiner Wahl richtig gelegen. Das der Einser Karosserietechnisch pflegebedürftig ist mir bewusst aber der ist schön leicht, kein Schnickschnack und optisch eben auch ansprechend. Ich hoffe nur der Motor ist solide. Könnt ihr ja mal was dazu schreiben wenn ihr wollt. Ich möchte den jetzt durch den TÜV bringen und dann schauen was gemacht werden muss um den Motor thermisch beständiger zu machen. Wird ja immer erzählt, dass das die einzige Schwachstelle von den Wirbelkammerdieseln sei.

Grüße und schönen Sonntag
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Rüdi
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 05.03.2005
Beiträge: 507
Karma: +14 / -1   Gefällt mir

2001 Audi A4 Avant
VCDS/Reparatur Support

Beitrag12-02-2017, 9:36    Titel: Verteiler-Einspritzpumpe Golf 1 GTD Antworten mit Zitat

Die 1,6 TD haben im Golf keine thermischen Probleme wenn das Kühlsystem i.O. ist und man Vollgasfahrten vermeidet, wichtig ist warm- und noch wichtiger kaltfahren.

Ich würde noch einen Ölkühler vom Golf I GTI nachrüsten, weiß aber nicht ob der vom Platz her neben den TD Kühler passt
Sommer: A4 B5 Avant 2,5 TDI Quattro (AKN silber)

Winter: A4 B5 Avant TDI Quattro (AFN schwarz)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
T3Surfer
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 17.09.2004
Beiträge: 1834
Karma: +14 / -0   Gefällt mir
Wohnort: Frankurt
2001 Seat Toledo
Premium Support

Beitrag14-02-2017, 0:59    Titel: Verteiler-Einspritzpumpe Golf 1 GTD Antworten mit Zitat

Einen Wasser-Ölkühler hat der Turbo-Diesel schon ab Werk verbaut, fährt man max. 140 km/h gibt`s es kaum thermische Probleme, bei viel Vollgas oder schneller als 140 km/h oder mit schweren Anhänger ist statt den Wasser-Ölkühler ein 11- bzw. 16-Reihiger Ölkühler mit Thermostat zu empfehlen. Nie den Motor nach längerer flotter Fahrt zur Tanke oder Pinkelpause gleich abstellen, sondern mindestens 3 min im Leerlauf bei Heizung auf volle Pulle tuckern lassen vor dem Abstellen - vor allem der Turbo und Kopfdichtung werden es danken.
Gutes 10W-40 Öl und alle 10.000km wechseln tun`s auch bei.

Mein ehemaliger GII Turbo-Diesel hielt mit dem 1. Motor 512.000km mit dem Original Wasser-Ölkühler bis zum Verkauf nach Afrika dank Schwachsinns-Zone in Frankfurt durch.
NA,Gehörlose wie ich können auch Schrauben! Ihr HÖRT ich FÜHLE! T3 TD EX-JX Jetzt 1Z mit 122PS und Renaultgetriebe Golf II TD Bj 84 512Tkm Passi 35I 1Z 468Tkm--> Seat Toledo AHF-- Toledo ARL 404Tkm mit Spritspartuning icon_wink.gif
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 2464
Karma: +65 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag14-02-2017, 10:13    Titel: Verteiler-Einspritzpumpe Golf 1 GTD Antworten mit Zitat

Das Ölwechselintervall ist beim CY 7500 km, incl. Filterwechsel. Ölspezifikation VW 50500. Ich habe den CY im Passat fast 400 Tkm gefahren.
hg
Herbert
Audi 80 Avant B4 1Z 460Tkm, Horch 8K CJCD
(Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Rüdi
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 05.03.2005
Beiträge: 507
Karma: +14 / -1   Gefällt mir

2001 Audi A4 Avant
VCDS/Reparatur Support

Beitrag14-02-2017, 14:05    Titel: Verteiler-Einspritzpumpe Golf 1 GTD Antworten mit Zitat

Das Problem beim Öl/Wasserkühler unter längerem Vollgas/last ist dass die Öltemperatur die Wassertemperatur auch hochtreibt und dann die thermischen Probleme anfangen.
Sommer: A4 B5 Avant 2,5 TDI Quattro (AKN silber)

Winter: A4 B5 Avant TDI Quattro (AFN schwarz)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 2464
Karma: +65 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag14-02-2017, 20:09    Titel: Verteiler-Einspritzpumpe Golf 1 GTD Antworten mit Zitat

Rüdi hat folgendes geschrieben:
Das Problem beim Öl/Wasserkühler unter längerem Vollgas/last ist dass die Öltemperatur die Wassertemperatur auch hochtreibt ...

Habe ich bei Langstrecken mit nahezu Vollast wenn möglich nie beobachtet (monatelang jedes WE 800 km hin und zurück).
Ich würde erst mal den Motor vernünftig zum Laufen kriegen. Ein wie immer geartetes Tuning braucht er auf seine alten Tage sowieso nicht mehr.
icon_wink.gif
Herbert
Audi 80 Avant B4 1Z 460Tkm, Horch 8K CJCD
(Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Rüdi
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 05.03.2005
Beiträge: 507
Karma: +14 / -1   Gefällt mir

2001 Audi A4 Avant
VCDS/Reparatur Support

Beitrag15-02-2017, 18:27    Titel: Verteiler-Einspritzpumpe Golf 1 GTD Antworten mit Zitat

Bei meinem Passat mit SB Motor konnte ich das in der MFA schön beobachten, am Ende half nur Heizung an.
Sommer: A4 B5 Avant 2,5 TDI Quattro (AKN silber)

Winter: A4 B5 Avant TDI Quattro (AFN schwarz)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Willi_dekathis



KFZ-Schrauber seit: 12.01.2017
Beiträge: 11
Karma: +1 / -0   Gefällt mir


Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)

Herbert gefällt das.
Beitrag19-02-2017, 20:03    Titel: Lösung des Problems Antworten mit Zitat

Grüße euch,

erstmal vielen Dank an euch dass ihr mir so schnell und detailliert geantwortet habt. Der Golf läuft seit wenigen Stunden wieder. Also wie Herbert geschrieben hatte, das Gasgestänge war nicht ausgehakt. Nun will ich euch noch das Problem erklären und auch die Lösung dessen.

Das Problem war, dass die Gaswelle und die Einstellung der Mengenschraube so verstellt waren, dass wenn der Gashebel an der Pumpe montiert war, der Motor zwar im Stand gelaufen ist, aber das Gasgestänge auf Vollast stand.

Gelöst habe ich das Problem wie folgt: ich habe den Gashebel von der Gaswelle demontiert und in seine beiden Einzelteile zerlegt( Vorher die Position der beiden zueinander markieren). Der Hebel ist ja in zwei Teile geteilt- einmal der untere, große Hebel( Ich nenne es mal Teil 1), an dem der Gaszug angeschraubt ist und ein mal der Teil, welcher die Verzahnung besitzt und auf die Standgasschraube drückt ( hier Teil 2).
Nach der Demontage habe ich Teil 2 so auf die Pumpe gesteckt, dass ich den Hebel genügend in Richtung Vollast und in Richtung keine Last bewegen kann. Danach die Kontermutter der Mengenschraube lösen. Jetzt benötigt man einen Helfer der das Auto startet. Beim Startvorgang ruhig den Hebel in Richtung Vollgas bewegen, damit man sicher sein kann, dass er auch startet. Wenn man merkt, dass die Drehzahl zu hoch ist, einfach in Richtung Standgas nach unten korrigieren und die Stellung suchen, in der das Standgas im vorgegebenen Bereich liegt.

Bei mir war die Mengenschraube so verstellt, dass ich sie weiter raus nehmen musste, da er stark gerußt hat bei Vollgas im Stand. Das nur dazu, warum ich die Kontermutter gelöst hatte.

Wenn das Standgas gut eingestellt ist, unbedingt merken wie die Kerbe auf der Gaswelle steht. Dann den Motor abstellen und den Gashebel wieder zusammenbauen. (also Teil 1 und 2 wieder so verbinden wie sie vorher waren und dann zusammen mit der Feder an die Pumpe bauen. Aufpassen dass die Gaswelle bei der Montage des Gashebels nicht verstellt wird. Danach den Motor starten und gegebenfalls das Standgas korrigieren.

Jetzt muss geschaut werden wie das Rußverhalten aussieht und dementsprechend die Mengenschraube nachstellen. Aber dazu gibt es ja genügend Beiträge im Netz icon_wink.gif

Nochmals vielen Dank an alle die geholfen haben und ich hoffe mein Beitrag ist so in Ordnung, ansonsten berichtigt mich bitte.

Mit besten Grüßen...
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 2464
Karma: +65 / -0   Gefällt mir


Premium Support

Beitrag19-02-2017, 20:26    Titel: Verteiler-Einspritzpumpe Golf 1 GTD Antworten mit Zitat

Das sieht gut aus.
Du kannst noch prüfen, ob die Abregeldrehzahl stimmt.
Im Stand Vollgas geben bis zum Anschlag, die Drehzahl muß dabei 5100 +/- 50 /min erreichen. Wenn Du den Vollastanschlag nicht verstellt hast, ist das auch ein Hinweis, daß die Einstellung des Gashebels stimmt.
Ein Tip noch zur Einstellung des Förderbeginns. Die 0,95 mm Hub bei OT wären mir zu hoch (EZP zu früh), ich bin mit dem CY am besten mit 0,88 mm bis 0,90 mm gefahren.
Du erkennst eine Zu-Früh-Einstellung, wenn der Motor auf dem letzten Stück Pedalweg zur Höchstgeschwindigkeit nur brummig und widerwillig reagiert und nicht so recht auf Vmax beschleunigen will.
hg
Herbert
Audi 80 Avant B4 1Z 460Tkm, Horch 8K CJCD
(Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik Seite 1 von 1
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Austausch der oberen Dichtung an VP37 Einspritzpumpe Fehlersuche & Anleitungen
Keine neuen Beiträge Golf 4 Notlauf VAG, Fehler und Dokumentation
Keine neuen Beiträge Doku Golf 1J bis KW 16/98, Knackgeräusche VAG, Fehler und Dokumentation
Keine neuen Beiträge CAN- Verteiler A4 Bj. 2002 VCDS- und OBD2-Forum, OBD-Diagnosegeräte und Steuergeräte
Keine neuen Beiträge Verteiler-ESP undicht- Abschaltventil schuld? Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Y-Verteiler mit E-Hahn? Gibts sowas? Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Golf III 1Z Einspritzpumpe Diesel - Motorentechnik
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.