VCDS und KOBD2Check OBD2 Shop
KOBD2Check,VCDS
und KDataScope
Info & Bestellung
Dieselschrauber Community - Forum für Dieselmotoren, Kraftfahrzeugtechnik und Diagnose an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. VCDS- und OBD2-Forum.

Ladervergleich 2,5TDI R5 und V6

FehlerdatenbankSuchen  KFZ-FachartikelKFZ-Technik Fachartikel  LesezeichenLesezeichen  LinksLinks 
Garage - FahrzeugeGarage - Fahrzeuge  Bücher / Tools zum Thema KFZBücher / Tools  InfoFAQ und Impressum
 RegistrierenRegistrieren  LoginLogin
 
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
vwSchrauber
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 18.09.2008
Beiträge: 1251
Karma: +37 / -0   Danke, gefällt mir!


VCDS/Reparatur Support

Beitrag13-03-2017, 12:10    Titel: Ladervergleich 2,5TDI R5 und V6 Antworten mit Zitat

Hallo,

vielleicht kann mich da jemand aufklären.

Im A4 8E mit 120kW 2,5 V6 TDI (BDG) ist ein Garrett GT2052V verbaut, Teilenummer z.B. 059 145 701 S.
Dieser Motor bekommt bei Nennleistung 40mg/Takt Kraftstoff bei einem Ladedruck von 2230mBar absolut.

Im Vergleich dazu ist im T4 mit 111kW 2,5 R5 TDI (AXG) ein Garrett GT2252V verbaut, Teilenummer z.B. 074 145 703 E.
Dieser Motor bekommt bei Nennleistung 43mg/Takt Kraftstoff (1 Zyl. weniger) bei einem Ladedruck von 2050mBar absolut.

Nun meine Frage: warum hat der Motor mit mehr Leistung bei logischerweise höherem Ladedruck einen Lader mit kleinerer Abgasseite?

Nachdem die Frischgasseite gleich ist muss der GT2052V theoretisch höher drehen für den höheren Ladedruck.

Bei gleichem Ladedruck aber kleinerer Abgasseite hingegen ist eine größeres Abgasenthalpiegefälle erforderlich um den gleichen Ladedruck zu erreichen icon_confused.gif

EDIT: es sei erwähnt dass es sich in beiden Fällen um Euro3 Motoren handelt.
selber schrauben - statt Werkstattpfusch


Zuletzt bearbeitet am 13-03-2017, 12:10, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
TDI-GTI-4-Motion
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-TDI-GTI-4-Motion

KFZ-Schrauber seit: 22.02.2009
Beiträge: 3909
Karma: +99 / -0   Danke, gefällt mir!

2002 Volkswagen Golf Verbrauch
Premium Support

Beitrag13-03-2017, 12:32    Titel: Ladervergleich 2,5TDI R5 und V6 Antworten mit Zitat

Verdichterseite ist aber nicht gleich. GT2052V hat, was eigentlich der Bezeichnung etwas widerspricht, einen größeren Inducer als der GT2252V. Daher ist bei gleicher Drehzahl mehr max. Fördervolumen möglich. icon_wink.gif
MfG. Michael

VW Golf IV TDI GTI 4-Motion Bj.2002 MKB/GKB: ARL/FEK
VW T4 Pritsche TDI Bj.1999 MKB/GKB: AXG/AFK (Selfmade)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
dieselschrauber
Administrator
Administrator
Avatar-dieselschrauber

KFZ-Schrauber seit: 12.04.2002
Beiträge: 13810
Karma: +85 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Ländle
2008 Audi A4 Verbrauch


Beitrag13-03-2017, 12:32    Titel: Ladervergleich 2,5TDI R5 und V6 Antworten mit Zitat

Hi,

ein Lader mit kleinerer Abgasseite lässt sich dynamischer regeln, während Ladedruckänderungen mit grösserer Abgasseite "zäher" erfolgen. Auch wird das Gewicht und damit die Massenträgheit einer Turbinenwelle mit einem kleinerem Rädchen dran geringer sein. Das passt auch besser zu einem PKW.

Ich vermute beim Transporter fährt man einfach viel näher an der Rußgrenze als beim PKW, daher ist der Ladedruck geringer gehalten. Man müsste mal die Luftmassen-Istwerte bei Nennleistung vergleichen.

Viele Grüsse, Rainer



Inducer-Exducer-Turbolader-Verdichter.jpg
 Beschreibung:
 Erklärung Inducer / Exducer Durchmesser am Turbolader. Dass sich die Turbolader hier so stark unterscheiden, war mir auch neu.
 Dateigröße:  71,98 KB
 Angeschaut:  307 mal

Inducer-Exducer-Turbolader-Verdichter.jpg

Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kaufmann - Kaufmann Automotive GmbH
KFZ-Diagnose Shop: OBD2 mit KOBD2Check kaufen - VCDS KFZ-Diagnose kaufen
Hilfe gefunden? Danke sagen


Zuletzt bearbeitet am 14-03-2017, 13:14, insgesamt 2-mal bearbeitet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
vwSchrauber
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 18.09.2008
Beiträge: 1251
Karma: +37 / -0   Danke, gefällt mir!


VCDS/Reparatur Support

Beitrag13-03-2017, 14:53    Titel: Ladervergleich 2,5TDI R5 und V6 Antworten mit Zitat

Zitat:
GT2052V hat, was eigentlich der Bezeichnung etwas widerspricht, einen größeren Inducer als der GT2252V. Daher ist bei gleicher Drehzahl mehr max. Fördervolumen möglich.


Ok, das ist natürlich ein Aspekt den ich aus Unwissenheit nicht berücksichtigt habe icon_idea.gif

Zitat:
Ich vermute beim Transporter fährt man einfach viel näher an der Rußgrenze als beim PKW, daher ist der Ladedruck geringer gehalten. Man müsste mal die Luftmassen-Istwerte bei Nennleistung vergleichen.


Das würde dann heißen dass der Transporterlader mit deutlich mehr Reserven läuft als der PKW Lader(?)

Bei Garrett finde ich nur Datenblätter und Muscheldiagramme zu den jeweiligen Ladern ohne VTG, wisst ihr ob das Laufzeug dennoch gleich bzw. vergleichbar ist? So ein Diagramm ist m.E. viel aussagekräftiger ->

http://turbochargerspecs.blogspot.co.at/2011/02/garrett-gt22-gt2252-60-trim-260-hp.html

https://www.turbobygarrett.com/turbobygarrett/turbochargers/gt2052

EDIT: vergleiche ich die Diagramme, dann läuft der Transporterlader tatsächlich weit weg von seinem Nennleistungspunkt. Es scheint als ob man bewusst einen viel zu großen Lader gewählt hat um ihn im Bereich um das Wirkungsgradmaximum zu betreiben icon_idea.gif
selber schrauben - statt Werkstattpfusch


Zuletzt bearbeitet am 13-03-2017, 14:56, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
TDI-GTI-4-Motion
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber
Avatar-TDI-GTI-4-Motion

KFZ-Schrauber seit: 22.02.2009
Beiträge: 3909
Karma: +99 / -0   Danke, gefällt mir!

2002 Volkswagen Golf Verbrauch
Premium Support

Beitrag13-03-2017, 23:58    Titel: Ladervergleich 2,5TDI R5 und V6 Antworten mit Zitat

Also zumindest das Diagramm vom GT22 kannst komplett vergessen, der GT2252V vom T4 hat lediglich einen Inducer von 36,8mm, das deckt sich also mit der Wastegate Version schon mal gar nicht.
Der GT2052V vom V6 hat dagegen 38,6mm, passt schon eher.

Für mein Verständnis wurde der GT22 im T4 bewusst so ausgelegt, um im unteren und mittleren Bereich ein etwas höheres Druckverhältnis zu realisieren, einfach weil er es mehr als der V6 brauchen kann (2V vs. 4V).
Natürlich spielen auch Reserven eine Rolle, NFZ werden doch auf ein paar KM mehr als PKW optimiert. icon_wink.gif
MfG. Michael

VW Golf IV TDI GTI 4-Motion Bj.2002 MKB/GKB: ARL/FEK
VW T4 Pritsche TDI Bj.1999 MKB/GKB: AXG/AFK (Selfmade)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik Seite 1 von 1
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Kaufberatung A4 2.5TDI Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Sorgenkind T4 2.5TDI Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge ZMS von 2,5TDI R5 Motor AXD vs AXE Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Unterdruckmessung am 2,5TDI Diesel - Motorentechnik
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.