VCDS und KOBD2Check OBD2 Shop
KOBD2Check,VCDS
und KDataScope
Info & Bestellung
Dieselschrauber Community - Forum für Dieselmotoren, Kraftfahrzeugtechnik und Diagnose an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. VCDS- und OBD2-Forum.

Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)?

FehlerdatenbankSuchen  KFZ-FachartikelKFZ-Technik Fachartikel  LesezeichenLesezeichen  LinksLinks 
Garage - FahrzeugeGarage - Fahrzeuge  Bücher / Tools zum Thema KFZBücher / Tools  InfoFAQ und Impressum
 RegistrierenRegistrieren  LoginLogin
 
Gehe zu Seite: 1, 2  Weiter
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
stolley



KFZ-Schrauber seit: 04.10.2013
Beiträge: 224
Karma: +11 / -1   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag28-07-2017, 23:53    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

mein treuer Polo wollte mich heute auf der Autobahn nicht mehr weiter befördern:

Plötzlich machte es "Ping" und die Öldruckkontrollleuchte leuchtete auf. Ich bin angehalten und habe den Ölstand geprüft. Ölstand war in Ordnung. So habe ich den Motor noch einmal gestartet und habe noch einmal versucht, weiterzufahren. Ich dachte, es war vielleicht nur ein Messfehler am Öldruckschalter o.ä.

Nach kurzer Fahrt leuchte die Leuchte wieder und der Motor zeigte einen Leistungsverlust.
Der Polo wurde dann abgeschleppt (war eine 4-stündige Odyssee, habe aber nette Leute kennengelernt!).

Ich habe mir jetzt gedacht, dass es sich wohl um eine defekte Ölpumpe handelt. Ich habe mir den Motor auch noch einmal angehört. Ich versuche mal, eine Hörprobe hochzuladen.

Was meint ihr? Klingt irgendwie nach dem Defekt im Bereich des Zylinderkopfes.

Bin mir jetzt nur unsicher, was ich als nächstes machen soll: Ventildeckel runter und Nockenwelle anschauen oder gleich neue Ölpumpe besorgen?

Hier der Fehlerscan:

Code:
Samstag,29,Juli,2017,01:48:49:25065
VCDS -- Windows-basierter VAG/VAS-Emulator l‰uft auf Windows XP x86
VCDS Version: RKS 16.8.3.4
Datenstand: 20161124 DS267.0
http://shop.dieselschrauber.de


Fahrzeug-Ident.-Nr.: WVWZZZ9NZ8B03xxxx   KFZ-Kennzeichen:
Kilometerstand: 380080km   Reparaturauftrag: ÷ldruckleuchte



--------------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------------------------------------------


Fahrzeugtyp: 9N (9N3 - Polo)
Scan: 01 03 08 09 15 17 19 25 44 46 76

Fahrzeug-Ident.-Nr.: WVWZZZ9NZ8B03xxxx   Kilometerstand: 380080km
-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 01: Motorelektronik        Labeldatei: DRV\045-906-013-BMS.clb
   Teilenummer SW: 045 906 013 E    HW: 045 906 013 E
   Bauteil: R3 1,4L EDC G000SG  4271 
   Revision: --H03---    Seriennummer: VWZ7Z0G5933092
   Codierung: 0003071
   Betriebsnr.: WSC 49000 143 80495
   VCID: 112F82EC0B0893CA5E-513C

1 Fehler gefunden:
001027 - Ventil f¸r Abgasr¸ckf¸hrung (N18)
               P0403 - 000 - Fehlfunktion - Sporadisch
             Umgebungsbedingungen:
                    Fehlerstatus: 00100000
                    Fehlerpriorit‰t: 1
                    Fehlerh‰ufigkeit: 3
                    Verlernz‰hler: 255
                    Zeitangabe: 0

             Umgebungsbedingungen:
                    Drehzahl: 0 /min
                    Geschwindigkeit: 4.0 km/h
                    Tastverh‰ltnis: 0.0 %
                    Spannung: 13.60 V
                    Luftmasse/Hub: 0.0 mg/H
                    Tastverh‰ltnis: 19.9 %
                    Bin‰rwert: 00110000

Readiness: 0 1 0 0 0

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 03: Bremsenelektronik        Labeldatei: DRV\6R0-907-37x-ESP80.lbl
   Teilenummer SW: 6Q0 907 379 AS    HW: 6Q0 907 379 AS
   Bauteil: ESP 8.0 front   H05 0003 
   Revision: 00000000    Seriennummer: 00000000000000
   Codierung: 0002365
   Betriebsnr.: WSC 00046 412 00000
   VCID: 0E1599901A368C3243-5178

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 08: Klima-/Heizungsel.        Labeldatei: DRV\6Q0-820-045.lbl
   Teilenummer: 6Q0 820 045
   Bauteil: Klimaanlage        X0850 
   VCID: 6ADDF500161E00127F-5178

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 09: Zentralelektrik        Labeldatei: DRV\6Qx-937-049-C.lbl
   Teilenummer: 6Q1 937 049 F
   Bauteil: 0009 BN-SG.         2S36 
   Codierung: 09646
   Betriebsnr.: WSC 00046 
   VCID: 3E7509503A165CB2F3-515A

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 15: Airbag        Labeldatei: DRV\6Q0-909-605-VW5.lbl
   Teilenummer: 1C0 909 605 K
   Bauteil: 19 AIRBAG VW51 0P   0010 
   Codierung: 12601
   Betriebsnr.: WSC 00046 
   VCID: 2C513318DC6ADE224D-515A

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 17: Schalttafeleinsatz        Labeldatei: DRV\6Q0-920-xxx-17.lbl
   Teilenummer: 6Q0 920 825 F
   Bauteil: KOMBIINSTRUMENT VDO V06 
   Codierung: 01132
   Betriebsnr.: WSC 00000 
   VCID: 377B1C74152C6DFA30-515A

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 19: Diagnoseinterface        Labeldatei: DRV\6N0-909-901-19.lbl
   Teilenummer: 6N0 909 901
   Bauteil: 01K1 GATEWAY CAN    2S36 
   Codierung: 00014
   Betriebsnr.: WSC 00046 
   VCID: 70E9E76830C2FAC231-515A

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 25: Wegfahrsperre        Labeldatei: DRV\5J0-920-xxx-25.clb
   Teilenummer: 6Q0 920 825 F
   Bauteil: IMMOBILIZER VDO V06 
   Codierung: 01132
   Betriebsnr.: WSC 00000 
   VCID: 377B1C74152C6DFA30-515A
   WVWZZZ9NZ8B031810     VWZ7Z0G5933092

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 44: Lenkhilfe        Labeldatei: DRV\6Q0-423-156.clb
   Teilenummer: 6Q0 423 156 AB
   Bauteil: LenkhilfeTRW        V270 
   Codierung: 10110
   Betriebsnr.: WSC 00046 
   VCID: 6FEBE4142DFCE53A28-515A

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 46: Komfortsystem        Labeldatei: DRV\6Q0-959-433.lbl
   Teilenummer: 6Q0 959 433 E
   Bauteil: 3F Komfortger·t     0002 
   Codierung: 00019
   Betriebsnr.: WSC 00046 
   VCID: 3D770E5C371047AAEA-4B32

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 76: Einparkhilfe        Labeldatei: DRV\7H0-919-283.lbl
   Teilenummer: 7H0 919 283 A
   Bauteil: Parkingsyst. 24 KUH 402 
   Codierung: 00102
   Betriebsnr.: WSC 00046 
   VCID: 30692768F042BAC271-515A

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

Ende----------------------------(Dauer: 01:55)-----------------------------





Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? - IMG_0530.MOV
 Beschreibung:
 Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)?
 Dateigröße:  39,37 MB
 Angeschaut:  217 mal



Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
stolley



KFZ-Schrauber seit: 04.10.2013
Beiträge: 224
Karma: +11 / -1   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag29-07-2017, 7:26    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Weiß zufällig jemand, ob man bei diesem Motor (BWB) das Getriebe ausbauen muss, um die Ölwanne auszubauen?
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
chli1976
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 29.11.2003
Beiträge: 593
Karma: +26 / -0   Danke, gefällt mir!


VCDS/Reparatur Support

Beitrag29-07-2017, 7:44    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Hast du den Öldruck mit einem Manometer auch geprüft ?
Ölwanne geht so runter
VCDS
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
stolley



KFZ-Schrauber seit: 04.10.2013
Beiträge: 224
Karma: +11 / -1   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag29-07-2017, 8:02    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

chli1976 hat folgendes geschrieben:
Hast du den Öldruck mit einem Manometer auch geprüft ?
Ölwanne geht so runter


Nein, noch nicht. Wüsste auch gerade nicht, wie das geht. Was sagst Du zum Klackern? Danke für die gute Nachricht mit der Ölwanne!
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 2671
Karma: +82 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag29-07-2017, 9:04    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Rattergeräusche aus dem Bereich des Zylinderkopfs kommen vermutlich von leeren Hydrostößeln. Der Motor scheint keine Ölversorgung zu haben, da solltest Du ihn nicht auch noch für sinnlose Tests laufen lassen.
hg
Herbert
Audi 80 Avant B4 1Z 470Tkm, Horch 8K CJCD
(Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
chli1976
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 29.11.2003
Beiträge: 593
Karma: +26 / -0   Danke, gefällt mir!


VCDS/Reparatur Support

Beitrag29-07-2017, 10:30    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Bei der Laufleistung vielleicht eine verschlissene NW (weis nicht ob die 3 Zylinder auch davon betroffen sind) und durchgedrückte Hydros, dadurch vielleicht auch weniger Öldruck, hatte ich aber noch nicht, ist nur eine Theorie. Wenn Ventildeckel ab auch gleich schauen ob an der Kipphebelwelle die Ölverschlüsse drinnen sind. (Kenne ich aber auch nur von den 4 Zylindern). Das sollte aber wiederum der LMM mitbekommen.
VCDS
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
stolley



KFZ-Schrauber seit: 04.10.2013
Beiträge: 224
Karma: +11 / -1   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag29-07-2017, 14:09    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Herbert hat folgendes geschrieben:
Rattergeräusche aus dem Bereich des Zylinderkopfs kommen vermutlich von leeren Hydrostößeln. Der Motor scheint keine Ölversorgung zu haben, da solltest Du ihn nicht auch noch für sinnlose Tests laufen lassen.
hg
Herbert

Danke für den Tipp!
Ich dachte, ich könnte relativ gefahrlos eine Testlauf machen, weil die Öldruckleuchte im Leerlauf nicht leuchtet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
stolley



KFZ-Schrauber seit: 04.10.2013
Beiträge: 224
Karma: +11 / -1   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag29-07-2017, 14:12    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

chli1976 hat folgendes geschrieben:
Bei der Laufleistung vielleicht eine verschlissene NW (weis nicht ob die 3 Zylinder auch davon betroffen sind) und durchgedrückte Hydros, dadurch vielleicht auch weniger Öldruck, hatte ich aber noch nicht, ist nur eine Theorie. Wenn Ventildeckel ab auch gleich schauen ob an der Kipphebelwelle die Ölverschlüsse drinnen sind. (Kenne ich aber auch nur von den 4 Zylindern). Das sollte aber wiederum der LMM mitbekommen.


Nockenwelle und Hydros habe ich vor 20000 km erneuert... das Geräusch eines löchrigen Hydros kenne ich schon...! icon_wink.gif
Ölverschluss sagt mir nichts, werde aber mal oben öffnen und die Ölwanne runter nehmen.

Oder habt ihr sonst Tipps zur Vorgehensweise?

Vielen Dank schon einmal!
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
chli1976
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 29.11.2003
Beiträge: 593
Karma: +26 / -0   Danke, gefällt mir!


VCDS/Reparatur Support

Beitrag29-07-2017, 17:17    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Würde mal den Öldruck mit einem Manometer messen, Öldruckschalter raus und mit einem Anschluss messen. Ölwanne runter und wenn er ein Sieb am Sauganschluß hat, dieses mal auf Verstopfung kontrollieren, sind früher oft "zugewachsen"
VCDS
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
matthiasTDI96
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.02.2003
Beiträge: 5640
Karma: +66 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag29-07-2017, 17:31    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Nur mal nebenbei bemerkt. Die Kontrollleuchte kommt erst ab einer gewissen Drehzahlschwelle... im Leerlauf kannst du ihn laufen lassen, bis er fest ist.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Mpire
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 19.10.2009
Beiträge: 168
Karma: +48 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: Oberpfalz
2006 Audi A6 Avant Verbrauch
Premium Support

stolley gefällt das.
Beitrag29-07-2017, 20:46    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Gab auch schon des öfteren gerissene Ketten des Ausgleichswellenmoduls, gerade bei den 1,4Tdi im 9N und parallelen Baureihen.

Die Ölpumpe läuft auch über die Kette, diese liegt dann meist in der Ölwanne.
AGW und Ölpumpe bleiben dann stehen. Würde den Motor nicht mehr starten.

Wanne ab, Kette und Spanner erneuern und er sollte wieder ne Weile laufen,
sofern die Lagergasse und die Pleuellager noch gut sind.
Aber Achtung, das AGW muß mit dem Motor in Absteckposition gebracht werden und dann erst die Kette aufziehen.

Gruß Mpire



AGW_1,4PD.JPG
 Beschreibung:
 Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)?
 Dateigröße:  1,65 MB
 Angeschaut:  4574 mal

AGW_1,4PD.JPG

fehlen Dir die Worte, entscheiden die Taten!
_______________________________________
A6 4F5 (ASB 08/06) Lupo TDI (AMF 04/00)


Zuletzt bearbeitet am 29-07-2017, 20:55, insgesamt 1-mal bearbeitet.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
stolley



KFZ-Schrauber seit: 04.10.2013
Beiträge: 224
Karma: +11 / -1   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag29-07-2017, 22:35    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

matthiasTDI96 hat folgendes geschrieben:
Nur mal nebenbei bemerkt. Die Kontrollleuchte kommt erst ab einer gewissen Drehzahlschwelle... im Leerlauf kannst du ihn laufen lassen, bis er fest ist.


Oh, das wusste ich nicht...
Ist aber irgendwie unlogisch, oder?!
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
stolley



KFZ-Schrauber seit: 04.10.2013
Beiträge: 224
Karma: +11 / -1   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag29-07-2017, 22:41    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Mpire hat folgendes geschrieben:
Gab auch schon des öfteren gerissene Ketten des Ausgleichswellenmoduls, gerade bei den 1,4Tdi im 9N und parallelen Baureihen.

Die Ölpumpe läuft auch über die Kette, diese liegt dann meist in der Ölwanne.
AGW und Ölpumpe bleiben dann stehen. Würde den Motor nicht mehr starten.

Wanne ab, Kette und Spanner erneuern und er sollte wieder ne Weile laufen,
sofern die Lagergasse und die Pleuellager noch gut sind.
Aber Achtung, das AGW muß mit dem Motor in Absteckposition gebracht werden und dann erst die Kette aufziehen.

Gruß Mpire


Hallo Mpire,

vielen Dank für den Tipp und die aufmunternden Worte!
Ich mache mir nach den letzten Schilderungen nur gerade etwas Sorgen, dass der Motor durch den erneuten Fahrversuch (s.o.) weitere Schäden davongetragen hat.

Was hält so ein Motor ohne oder mit wenig Öl denn so aus? Als ich den Motor im Leerlauf laufen ließ schaute ich auch mal in die Öleinfüllöffnung. Und das sah dort keineswegs trocken aus...
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Rüdi
Schrauber
Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 05.03.2005
Beiträge: 622
Karma: +22 / -2   Danke, gefällt mir!

2001 Audi A4 Avant
VCDS/Reparatur Support

Beitrag30-07-2017, 8:24    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Nicht rum eiern, Öldruck mit einem Manometer messen, ansonsten Motor nicht mehr laufen lassen
Sommer: A4 B5 Avant 2,5 TDI Quattro (AKN silber)

Winter: A4 B5 Avant TDI Quattro (AFN schwarz)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
stolley



KFZ-Schrauber seit: 04.10.2013
Beiträge: 224
Karma: +11 / -1   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag30-07-2017, 11:21    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Rüdi hat folgendes geschrieben:
Nicht rum eiern, Öldruck mit einem Manometer messen, ansonsten Motor nicht mehr laufen lassen


Aber dafür müsste ich ihn ja wiederum starten... icon_eek.gif
Welche Werte wären denn normal beim Öldruck?
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
stolley



KFZ-Schrauber seit: 04.10.2013
Beiträge: 224
Karma: +11 / -1   Danke, gefällt mir!


Premium Support

dieselschrauber gefällt das.
Beitrag30-07-2017, 18:41    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Mpire hat folgendes geschrieben:
Gab auch schon des öfteren gerissene Ketten des Ausgleichswellenmoduls, gerade bei den 1,4Tdi im 9N und parallelen Baureihen.

Die Ölpumpe läuft auch über die Kette, diese liegt dann meist in der Ölwanne.
AGW und Ölpumpe bleiben dann stehen. Würde den Motor nicht mehr starten.

Wanne ab, Kette und Spanner erneuern und er sollte wieder ne Weile laufen,
sofern die Lagergasse und die Pleuellager noch gut sind.
Aber Achtung, das AGW muß mit dem Motor in Absteckposition gebracht werden und dann erst die Kette aufziehen.

Gruß Mpire


Hallo Mpire!

Deine Vermutung hat genau ins Schwarze getroffen: Kette gerissen!
Zusätzlich ist ein Zahn vom Zahnrad der Ausgleichswelle abgebrochen - vgl. Foto.

Meine Frage an Dich bzw. alle anderen, die behilflich sind (vielen Dank dafür schon einmal!):

Lt. VW-Anleitung (liegt mir vor) muss ich die Ausgleichswelle ausbauen. Dafür ist wiederum der Dichtflansch auszubauen. Dafür wiederum der Zahnriemen.

Ist das tatsächlich so? Wäre auch kein Drama, habe ich bei dem Polo schon mehrfach gemacht.
Und noch ne Frage zum benötigten Spezialwerkzeug: Sind alle in der VW-Anleitung genannten notwendig? Oder kann man das ein oder andere auch ersetzen? Arretierung für Zahnriemenwechsel liegt mir vor.

Was mich wundert: Dass die Kette nicht alles in der Umgebung zerstört hat.... Schwein gehabt? Oder muss ich da noch näher nachforschen? In der Ölwanne lag jedenfalls nur der abgebrochen Zahn und Kleinteile (vermutlich von Kette).

Und nun lasse ich noch Fotos sprechen:



IMG_0608.JPG
 Beschreibung:
 Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)?
 Dateigröße:  3,22 MB
 Angeschaut:  435 mal

IMG_0608.JPG


IMG_0611.JPG
 Beschreibung:
 Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)?
 Dateigröße:  2,71 MB
 Angeschaut:  420 mal

IMG_0611.JPG


IMG_0607.JPG
 Beschreibung:
 Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)?
 Dateigröße:  2,75 MB
 Angeschaut:  423 mal

IMG_0607.JPG

Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Steffen G
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 26.10.2006
Beiträge: 1886
Karma: +36 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: bei Zwickau

Premium Support

Beitrag30-07-2017, 21:55    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich will dir ja nicht den Elan nehmen, oder schwarz malen,
ich habe aber die Frage gelesen, was so ein Motor ohne Öl aushält:

Das kann ich beantworten, weil ich schon mal mit so einen ähnlichen Motor Öldruckprobleme hatte:
Der hält ohne Öldruck garnichts aus.

Das ist alles soweit abgemagert, dass man sich wundert, dass der Motor überhaupt geht.

Wenn ich den Beitrag lese, denke ich auch, der Motor ist zu lange ohne Öldruck gelaufen. Und nur im Leerlauf ja wohl auch nicht.

Weiterhin sehe ich einen hydr. Kettenspanner, und warum so eine Kette "einfach so" reisst, ist mir auch unverständlich.
Kann durchaus sein, dass der Druckbegrenzer in der Ölpumpe nicht funktioniert, die Kette dadurch zu straff gespannt wird, und deshalb gerissen ist.

Das wirst du aber erst feststellen können, wenn der Motor wieder läuft.

Einen richtigen Rat kann ich jetzt nicht geben,
höchstens gut zu überlegen, was ev. noch auf dich zukommen kann.
Vielleicht auch mal mit in die Überlegung einbeziehen, ob die KW-Pleullagerschalen auswechselbar sind.
Und das alles abwägen, Arbeitsaufwand, Teilekosten, und eine schlaue Entscheidung treffen.
Grüße, Steffen!

Golf 4 TDI,
T4 Doka-Pritsche, paar Oldtimer
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
stolley



KFZ-Schrauber seit: 04.10.2013
Beiträge: 224
Karma: +11 / -1   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag30-07-2017, 22:07    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Steffen G hat folgendes geschrieben:
Hallo!

Ich will dir ja nicht den Elan nehmen, oder schwarz malen,
ich habe aber die Frage gelesen, was so ein Motor ohne Öl aushält:

Das kann ich beantworten, weil ich schon mal mit so einen ähnlichen Motor Öldruckprobleme hatte:
Der hält ohne Öldruck garnichts aus.

Das ist alles soweit abgemagert, dass man sich wundert, dass der Motor überhaupt geht.

Wenn ich den Beitrag lese, denke ich auch, der Motor ist zu lange ohne Öldruck gelaufen. Und nur im Leerlauf ja wohl auch nicht.

Weiterhin sehe ich einen hydr. Kettenspanner, und warum so eine Kette "einfach so" reisst, ist mir auch unverständlich.
Kann durchaus sein, dass der Druckbegrenzer in der Ölpumpe nicht funktioniert, die Kette dadurch zu straff gespannt wird, und deshalb gerissen ist.

Das wirst du aber erst feststellen können, wenn der Motor wieder läuft.

Einen richtigen Rat kann ich jetzt nicht geben,
höchstens gut zu überlegen, was ev. noch auf dich zukommen kann.
Vielleicht auch mal mit in die Überlegung einbeziehen, ob die KW-Pleullagerschalen auswechselbar sind.
Und das alles abwägen, Arbeitsaufwand, Teilekosten, und eine schlaue Entscheidung treffen.


Hallo Steffen,

vielen Dank für Deine Einschätzung!
Ich bleibe mal optimistisch...

Was könnte denn genau Schaden genommen haben?
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Steffen G
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 26.10.2006
Beiträge: 1886
Karma: +36 / -0   Danke, gefällt mir!
Wohnort: bei Zwickau

Premium Support

Beitrag30-07-2017, 22:44    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Hi!

Das empfindlichste / kritischste im Motor ist die untere Pleullagerung.

Oft kann man da die Lagerschalen wechseln, ohne großen Aufwand.
Das ist dann in Ordnung, weil die Kurbelwellenzapfen härter sind, die nutzen sich so schnell nicht ab.

Aber es gibt eben auch (moderne) Motore, wo man die Lagerschalen nicht ersetzen kann.
Prüfe das bitte in deinem Fall nach, ich hab das auch nur erzählt bekommen.

Defekte untere Pleullager hört man im Leerlauf nicht, aber wenn der Motor etwas Last bekommt, da reicht schon das Gasgeben, gibt das ein lautes, schlagendes/hämmerndes Geräusch.
Und üblicherweise fliesst dann das Öl leichter aus den Lagerschalen raus, und der Motor kann keinen richtigen Öldruck mehr aufbauen.
Das bemerkt man aber oft nur, wenn der Motor warm ist. Auch das Geräusch. Weil das Öl dann dünner ist.

In meiner Lehrzeit haben die Altgesellen gesagt, maximal eine halbe Minute im Leerlauf ohne Öl verkraftet ein Motor. Aber gut ist es nicht.

Und selbst weiss ich, aus Erfahrung, wenn man richtig fährt, 1 km. Mein Vater hat mal an ein Auto einen falschen Ölfilter angebaut, da hat es erst das Öl rausgedrückt, und dann hatte das Pleul so viel Spiel, dass es ein Loch in das Motorengehäuse geschlagen hat.
Grüße, Steffen!

Golf 4 TDI,
T4 Doka-Pritsche, paar Oldtimer
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
stolley



KFZ-Schrauber seit: 04.10.2013
Beiträge: 224
Karma: +11 / -1   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag31-07-2017, 7:44    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Steffen G hat folgendes geschrieben:
Hi!

Das empfindlichste / kritischste im Motor ist die untere Pleullagerung.

Oft kann man da die Lagerschalen wechseln, ohne großen Aufwand.
Das ist dann in Ordnung, weil die Kurbelwellenzapfen härter sind, die nutzen sich so schnell nicht ab.


Hi Steffen!

Pleuellager könnte man ersetzen. Aus der Anleitung geht nur nicht recht hervor, ob dafür die KW raus muss?!
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
stolley



KFZ-Schrauber seit: 04.10.2013
Beiträge: 224
Karma: +11 / -1   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag31-07-2017, 9:18    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Was mir gerade noch eingefallen ist: Der Turbolader könnte auch gelitten haben, oder?! icon_confused.gif
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
matthiasTDI96
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 27.02.2003
Beiträge: 5640
Karma: +66 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Herbert gefällt das.
Beitrag31-07-2017, 16:25    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Mensch kontrollier doch einfach mal dein Fahrzeug. Wenn ein Motor ohne Schmierung läuft, kann nach einfacher Regel alles defekt sein, was auf Schmierung angewiesen ist.
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
stolley



KFZ-Schrauber seit: 04.10.2013
Beiträge: 224
Karma: +11 / -1   Danke, gefällt mir!


Premium Support

Beitrag31-07-2017, 20:26    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

matthiasTDI96 hat folgendes geschrieben:
Mensch kontrollier doch einfach mal dein Fahrzeug. Wenn ein Motor ohne Schmierung läuft, kann nach einfacher Regel alles defekt sein, was auf Schmierung angewiesen ist.


Wie kann ich denn den Turbolader prüfen? Doch nur über einen Fahrversuch, oder?!
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Herbert
Profi-Schrauber
Profi-Schrauber


KFZ-Schrauber seit: 22.06.2005
Beiträge: 2671
Karma: +82 / -0   Danke, gefällt mir!


Premium Support

stolley gefällt das.
Beitrag31-07-2017, 22:10    Titel: Hilfe: Motorschaden (Öldruckkontrollleuchte)? Antworten mit Zitat

Ja, mach einen Fahrversuch. Soll/ist beim Beschleunigen am besten im höchsten Gang.
Denk nach.
Du kannst den Antrieb der Ölpumpe instandsetzen, vielleicht ist dann alles gut.
Du kannst auch vorher die KW-Lager und PL-Lager nachsehen, die sind vermutlich angefressen, und dann bei Bedarf die Lagerschalen tauschen.
Der Lader käme bei mir hinterher.
hg
Herbert
Audi 80 Avant B4 1Z 470Tkm, Horch 8K CJCD
(Passat Variant 32B CY 400Tkm)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Neues Thema beginnen   Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht    Dieselschrauber Community - Übersicht » Diesel - Motorentechnik Seite 1 von 2
Gehe zu Seite: 1, 2  Weiter
Ähnliche Fachartikel und Themen
Thema Community Bereich
Keine neuen Beiträge Hilfe, Hilfe Schlechter Durchzug beim 150 PS TDI Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge Motorschaden A6 bei 110.000 Diesel - Motorentechnik
Keine neuen Beiträge AFN Motorschaden was nun?! Kraftfahrzeugtechnik Allgemein
Keine neuen Beiträge Motorschaden AFN :-( Diesel - Motorentechnik
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten.
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen.