VCDS und KOBD2Check OBD2 Shop
KOBD2Check,VCDS
und KDataScope
Info & Bestellung
Dieselschrauber Community - Forum für Dieselmotoren, Kraftfahrzeugtechnik und Diagnose an Audi, Seat, Skoda und Volkswagen. VCDS- und OBD2-Forum.

Mein Sorgenkind... Audi A4 B7 2.0 TDI 170PS BRD Motor (Weblog BlueG6o)

FehlerdatenbankSuchen  KFZ-FachartikelKFZ-Technik Fachartikel  LesezeichenLesezeichen  LinksLinks 
Garage - FahrzeugeGarage - Fahrzeuge  Bücher / Tools zum Thema KFZBücher / Tools  InfoFAQ und Impressum
 RegistrierenRegistrieren  LoginLogin
 
Dieselschrauber Community - Übersicht
KFZ-Schrauber Profil anzeigen: BlueG6o
Avatar Alles über BlueG6o


KFZ-Schrauber seit:  11.06.2017
Beiträge insgesamt:  3
[0,00% aller Beiträge / 0,02 Beiträge pro Tag]
Alle Beiträge von BlueG6o anzeigen
Wohnort:  Dieselschrauber Community
Website: 
Beruf:   
Interessen:   
Karma:  +0 / -0 (Bitte Beiträge des Users bewerten!)
Quiz-Punkte:  0
Supportpaket:  Kostenloser Account, kein KFZ-Diagnose Support (VCDS, KOBD2Check)
Kontakt BlueG6o
E-Mail-Adresse:   
Private Nachricht:  Private Nachricht senden
Skype:   
Yahoo Messenger: 
AIM-Name:   
ICQ-Nummer: 
Weblog - BlueG6o
Beitrag10-09-2017, 11:54    Titel: Mein Sorgenkind... Audi A4 B7 2.0 TDI 170PS BRD Motor Antworten mit Zitat

Hallo, seit Mitte Juni besitze ich einen A4 B7 2.0 TDI mit dem ach so tollen BRD Motor. Gleich vorweg... hätte ich gewusst was dieser Motor alles für Probleme macht hätte ich mich wohl für nen anderen entschieden. icon_rolleyes.gif

Der Wagen hat mittlerweile 227tkm gelaufen, und davon 4000 bei mir. Ich tanke seit ich den Wagen habe nur Ultimate Diesel um die Düsen nicht so schnell verkoken zu lassen.

Es wurden mittlerweile folgende Dinge erneuert:

- regenerierter DPF von Artmaxturbo
- Lambadonde von NGK
- Temperaturgeber VOR Turbolader (Original)
- große Inspektion inkl. ALLER Filter (auch Dieselfilter)
- Ausgleichswellenmodul überarbeitet
- viele viele optische Kleinigkeiten

Leider habe ich ein Problem mit dem DPF bei dem ich mir nicht so ganz sicher bin und ich auch langsam nicht mehr weiter weiss. Daher suche ich hier nach Tipps und evtl. Hilfe.

Da ich leider ins eigentliche Dieselforum nicht schreiben darf (mir fehlt die Berechtigung und ich verstehe nicht was ich da tun kann) icon_peinlich.gif schreibe ich hier mal. Ich hoffe das ist ok, falls nicht verschieben oder erklär mir jemand was ich tun muss das ich hier auch richtig schreiben kann. Das Forum hat mir nämlich allein vom lesen her schon viel geholfen.

Nun muss ich zugeben das ich gelernter KFZ Mechaniker bin und schon mein ganzes Leben lang schraube, aber der DPF und all seine Tücken ist absolutes Neuland für mich.

Am 19.6.2017 kaufte ich bei Artmaxturbo einen überholten Partikelfilter für meinen A4. Der alte hatte nach 223tkm eine Beladung von 68 Gramm erreicht. Die DPF Lampe ging zwar nicht an, aber ich wollte dem Motor was gutes tun und den übervollen Filter wechseln.

Eine Woche später wurde der Filter eingebaut. Inkl. Neuer Lambdasonde, neuem Differenzdrucksensor von BOSCH, und neuem Abgastemperaturgeber VOR Turbolader (Original Audi).

Nach Einbau wollten wir die Aschemasse mit VCDS auf 0 setzen so wie in der Beschreibung beschrieben war, doch diese stand von selber schon auf Null. Ich speicherte den Wert NULL dann sicherheitshalber einfach nochmal ab und fuhr seitdem ca. 4000km. Der Wagen verbraucht im Schnitt 7 Liter. Bei extrem sparsamer Fahrweise 6,5, aber es sind auch ohne Probleme über 8 Liter möglich. (IST DAS NORMAL??) Ich bin von meinem A3 8L 130PS Pumpe Düse 5.5 Liter in JEDER Lebenslage gewohnt.

Was mir schon immer sehr komisch vorkommt ist das hohe Standgas von ca. 900 u/min. Ich finde es sehr hoch und dachte anfangs es liegt am vollen Partikelfilter. Aber auch nach Einbau des neuen blieb es unverändert. Ist das normal?

Anfangs beobachtete ich das ganze nicht mehr so genau, aber irgendwann merkte ich das wenn der Motor beim fahren regeneriert läuft er total schlecht. Ist wohl so ein „Problem“ der Pumpe-Düse Motoren mit DPF (leider nicht das einzige).

Da ich irgendwann stutzig wurde warum der Wagen trotz neuem DPF so „oft“ regenerierte und nachdem der Wagen nach 3 Tagen reinem Stadtverkehr mit leuchtender DPF Lampe im Hof stand, fing ich an per VCDS ein wenig Messwerteblöcke auszulesen und mir das ganze genauer anzuschauen. Und da komme ich zu meinen Fragen.

Ich komme je nachdem wie ich fahre maximal 300km mit dem Auto bevor eine Regenaration angestossen wird. Ist das normal? Ich dachte das würde länger dauern. Mein Arbeitsweg sind 25km eine Strecke. Davon 3km Landstraße bis zur Autobahn und dann 22km bei gemütlicher Fahrweise (100-130km/h) auf der Autobahn. Meist im Drehzahlbereich 1800-2000 u/min.

Nachdem ich jetzt knapp 4000km gefahren bin liegt die Aschemasse laut VCDS bei 1,16 Gramm. Der Aschelernwert steht allerdings immer bei 0%.

Vor 2 Tagen hatte ich dann auf einmal einen defekten Luftmassenmesser im Fehlerspeicher stehen. Kurzschluss nach Plus sporadisch. Nun habe ich sofort einen neuen von BOSCH bestellt. Allerdings frage ich mich seitdem ob mit diesem defekten LMM auch die anderen unnormalen Verhalten zusammenhängen können.

Differenzdruck bei Zündung EIN ist 0.0 und Offset -2 mbar

Wenn ich im 5. Oder 6. Gang voll Beschleunige geht dieser hoch auf ca. 1000 mbar

Meine Lambdawerte erreichen bei Vollast im 5. Oder 6. Gang ca. 1.4-1.6 allerdings steigen sie bei Schubabschaltung oder Teillast auf 5.0-15.0. Das finde ich sehr merkwürdig.

Ich bin dann gestern 10km mit abgestecktem LMM gefahren und der Wagen zog im 5. Und 6. Gang merklich besser wie MIT LMM. In den ersten 4 Gängen macht sich der Unterschied nicht so bemerkbar.

Während ich gestern eine Messfahrt gemacht habe stand der Beladungskoeffizient bei 6%. Von jetzt auf gleich sprang der Wert auf 20% und blieb dort stehen. Heute morgen, nachdem ich 50km gefahren bin steht er bei 37% und ich denke morgen wird er regenerieren. Seit der letzten Regeneration sind diesmal nur 150km gefahren worden.

Kann das alles an einem defekten LMM liegen (ist noch der erste von 2006,). Oder kann es auch an etwas anderem liegen? Falls jemand Tipps oder Anregungen hat würde ich mich sehr freuen.

Gruß Christian
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Beitrag10-09-2017, 13:01    Titel: Mein Sorgenkind... Audi A4 B7 2.0 TDI 170PS BRD Motor Antworten mit Zitat

Autoscan?
Sommer: A4 B5 Avant 2,5 TDI Quattro (AKN silber)

Winter: A4 B5 Avant TDI Quattro (AFN schwarz)
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden   Fahrzeuge des Benutzers ansehen  
Beitrag10-09-2017, 13:45    Titel: Mein Sorgenkind... Audi A4 B7 2.0 TDI 170PS BRD Motor Antworten mit Zitat

Ah, jetzt habe ich es kapiert, in bestimmten Unterforen wie z.B. Dieselmotorentechnik kann man nur als Kunde, mit Support-Key oder durch sammeln von Dieselschrauber-Punkten Beiträge erstellen. icon_idea.gif
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Beitrag10-09-2017, 14:29    Titel: Mein Sorgenkind... Audi A4 B7 2.0 TDI 170PS BRD Motor Antworten mit Zitat

Rüdi hat folgendes geschrieben:
Autoscan?


Autoscan mache ich dir gerne später noch einen, aber außer dem ab und an sporadischen Kurzschluss nach Plus vom G70 sind die alle sauber und leer. icon_biggrin.gif
Nach oben
KFZ-Schrauber-Profil anzeigen Private Nachricht senden    
Auf Beitrag antworten      Weitergeben, Thema teilen   Lesezeichen setzen   Druckansicht   Dieselschrauber Community - Übersicht » Community Blogs, persönline Webseiten
Gehe zu: